Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alex

Meister

  • »Alex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Januar 2014, 21:14

Schön das sich hier solche fachlichen Gedanken gemacht werden. Die klassifiktion SK / SA finde ich gut da simpel; und wäre auch für mich ausreichend (ob sie allerdings für Patrice reichen würde ... :roll: )
Aber was anderes: ich habe mir schon öfter überlegt ob es nicht Sinn machen würde für die Beschreibung von Anlagen eine einheitliche Nomenklatur mit definitionen zu erklären. Vorbild könnte evtl. die Burgenkunde sein. dazu könnte man die westwallspezifischen Eigenheiten ergänzen. Ich habe mir schon oft überlegt wie man zB eine am Bunkerhof angebrachte Wand definiert und betitelt (Hangschutzmauer, Hangstützmauer, Deckungsmauer?), oder die verschiedenen Zugangsgestaltungen von Regelbauten im Pfälzer Wald (gedeckter/überdeckter Hof, Zugang mit Hangsicherung und Treppe mit Absätzen?). Alleine möchte ich mir nicht anmaßen hier etwas auszuarbeiten. Aber vielleicht könnte hier eine Plattform sein wo diese Fragen in einem speziellen Forum besprochen, definiert und dann veröffentlicht werden? Es wäre ein Schritt zu wissenschaftlicher Professionalität.
Ritter der Betonrunde

2

Donnerstag, 2. Januar 2014, 14:35

Nomenklatur

Eine einheitliche Nomenklatur ist sicherlich von Vorteil, braucht dann
aber auch eine wasserdichte Definition (deshalb fallen die Definitionen
von SA/SK so lang aus, die Zusammenfassung am Ende von
http://forum.west-wall.de/index.php?page…d&threadID=2272 weicht
davon auch nicht ab).

Das Problem der jetzigen Nomenklatur ist,
dass sie zum einen nirgendwo definiert ist und zudem teilweise parallele
Begriffe verwendet werden. Das führt dann natürlich leicht zu
Verwirrung.
Ich kann hier gerne anhand von Fallbeispielen gemeinsam
mit euch eine Nomenklatur entwickeln, aber wer würde sich alles daran
beteiligen?

Beste Grüße
Patrice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrice« (2. Januar 2014, 16:36)


3

Donnerstag, 2. Januar 2014, 18:15

Hier ich! Da ich sowieso gerade den Landkreis MZG komplett am erfassen bin sind die im anderen Thread erwähnten Unstimmigkeiten bezüglich Hangstützmauer und gedeckter/überdeckter Hof nun schon mehrfach aufgetreten. Ebenso wie die Frage, ab wann ich eine SK habe, wie mit spiegelbildlichen Ausführungen umzugehen ist (ob man hier nicht besser "Pläne und Stücklisten milit. Kampfanlagen" vom 24.08.1940 als Grundform zu Grunde legt), ob ein 10a mit Hochüberdeckung eine Bauform ist, wenn es ihn 5 mal gibt, und ähnliches.
Hier würde ich mich über eine Einheitlich Nomenklatur freuen.
Nach der Sprengung sind alle Bunker gleich.

Die Anderen stehen im Saarland

pierre1978

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: Nähe Neunkirchen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Januar 2014, 09:41

Patrice, wir haben ja bereits öfters über diese Problematik gesprochen.
Also ich würde mitarbeiten um gemeinsame Definitionen der Begrifflichkeiten aufzustellen. Am besten lässt sich das wohl mit Fallbeispielen erläutern.

20P7

Profi

Beiträge: 774

Wohnort: Sarreguemines, Frankreich

Beruf: Rettungsassistent

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Januar 2014, 12:23

Ja, da wäre ich auch dabei.

Gruß
Markus

6

Dienstag, 7. Januar 2014, 12:32

Wäre doch sicher eine guter Anfang, Patrice' Bauformenkatalog nochmal komplett durchzugehen.
Gerade bei den Limes-Bauten dürfte dann schon der größte Teil der Formen erfasst sein.
Das meiste lässt sich dann auch auf gering davon abweichende Bauten übertragen.
Nach der Sprengung sind alle Bunker gleich.

Die Anderen stehen im Saarland

Rico81

Fortgeschrittener

Beiträge: 173

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Januar 2014, 09:58

Hallo

Habt ihr einen Historiker mit an Bord?

Dieser Neologismus ist auf gewisse Weise bestimmt ne nette Sache, aber wie soll sich drauf geeinigt werden. Es gibt eine Militärsprache und eine Zivilsprache, es gibt eine Baufachsprache und eine handwerkliche Umgangssprache. Um einen wissenschaftlichen Anspruch zu erheben, sollten die Begriffe auf Fakten beruhen.


Bsp. Im militärischen heißt der zivil benannte Lauf ganz einfach Rohr.
Der oft benannte Kugelkalottverschluss, wird laut Vorschrift ganz einfach Kugelkopfverschluss benannt.

Ich denke in vielen Fällen wäre Vorschriftenkunde sehr von Vorteil und für sonstige Sonderfälle, sollte man dem Autor die Möglichkeit geben sich frei auszudrücken. Wenn er sich irrt, kann man ihn dann immer noch kritisieren, dass seine Aussagen zu schwammig oder falsch sind.


Hangschutzmauer, Hangstützmauer, Deckungsmaue

Bei den ersten beiden Begriffe wird wohl jeder seine Ableitung finden, der letzte Begriff scheint dann eher schwammig zu sein, hier kommt es auf den Kontext an, in dem er angewandt wird.



Grüße Rico

Bewahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Wohnort: Schönstes Bundesland

Beruf: Stahlbau

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Januar 2014, 07:59

Hallo erstmal,
Da muss ich Rico Recht geben, wenn es Wegweisend für alle sein soll, müssen die Bezeichnungen korrekt sein.
Das heisst für mich gut recheriert und am besten nach Archiv Einträgen, oder Vorschriften belegt.
Jeder der gedient hat weiss wie bescheuert manche Ausdruckweise in den Vorschriften sein kann.
Beim lesen der alten habe ich festgestellt das dieselben die der Bundeswehr geschrieben haben müssen.
Aber zum Schutz muss ich sagen, wenn man die Tätigkeiten nach der Vorschrift ausführt funktioniert das
auch noch.
Ich freu mich schon die Lafettenvorschrift zu testen, ob das so funktioniert.
Gruss
Bewahrer
" Der Bewahrer"
Die Welt ist schlecht!
Wir müssen nur etwas besser sein, dann heben wir uns aus der Masse hervor!

http://www.westwall-ig.de

Ähnliche Themen