Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. Juli 2007, 13:29

P.O. Hobling

War jon jemand im P.O. Hobling?
Ich bin dorthin gegangen.
Eine ertsklassige katastrophe!!!
fotos auf
<!-- m --><a class="postlink" href="http://fotomaginot.lephotophile.com/view.php?id_cat=83">http://fotomaginot.lephotophile.com/view.php?id_cat=83</a><!-- m -->

leider ist es so..
Jetzt sind auch noch Schlangen auf den werk!!!

Anonymous

unregistriert

2

Montag, 2. Juli 2007, 15:42

Hi Florian,

Ja, ich war vor Jahren schon mal im Hobling... bis auf den Eingangsblock sieht ja alles ziemlich im Schrottig aus. Schade das ein so schönes Werk so geschändet wurde.

Gruß Markus

3

Montag, 2. Juli 2007, 16:24

das ist sicher
Die waende sind ja toll , in rosa, rot und beige, aber der rest vom werk ist ja schrott!!

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Juli 2007, 05:46

Ist doch noch harmlos!
Der Abri Schoenenbourg wird als Altreifenlager genutzt!
Und ab und zu brennt er dann schon mal!
Das ist eine richtige Schweinerei!

Mfg
Frank

Alex

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Juli 2007, 09:42

Hobling wollte ich mir evtl. am Wochenende ansehen da ich in der Kante bin. dann kann ich mal ein eigenes bild machen.
Ritter der Betonrunde

6

Dienstag, 3. Juli 2007, 13:00

wenn du Hobling besichtigst...
pass gut auf .

Dort sind ein paar Schlangen...

7

Dienstag, 3. Juli 2007, 14:47

Hobling - Schlangen

Hi ,

wo sollen dort denn Schlangen sein ? War schon mehrfach dort habe aber nie welche gesehen.

Eher so grössere menschenähnliche Wesen die sich anscheinend für Metall etc. interessierten .....

Gruß,
Torsten

8

Dienstag, 3. Juli 2007, 17:19

wir haben schlangen auf den kampfbloecke gesehen.
Ich habe sie am letzten moment gesehen , und dann bin ich schnell weg gegangen.
Auf Block 1 sind ein paar..

9

Dienstag, 3. Juli 2007, 17:41

Schlangen

Hi,

das ist mir mal in Südfrankreich passiert. da bin ich glatt von der Leiter gefallen als ich so Aug in Aug mit der ziemlich grossen und grünen Schlange war.
Ausserdem gibt es dort in den Bunkern Skorpione. So mit Badelatschen mal eben einen Bunker ansehen sollte man vermeiden.

Gruß,
Torsten

P.S. Ich wandere dann lieber in den Gängen von Hobling da gibt es keine Schlangen.

der kermit

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Wohnort: saarlouis

Beruf: hans dampf in allen gassen + knallkopp

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Juli 2007, 17:48

hallo

doch da habe ich auch mal ne schlange gesehen :D

ne riesen grosse braune schlange :?
also wer das war hatte echt not !!!!!!(sorry)

ne mal im ernst schlangen bei uns in der region sind nicht wirklich giftig !

gruss thomas

11

Dienstag, 3. Juli 2007, 21:37

ja sicher man muss doch immer aufpassen

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. Juli 2007, 04:13

Nicht giftige Schlangen?Sag das mal nicht zu laut!
Bei uns im Schwarzwald gibt es Sandvipern!Kein Witz!
Auf der Hornisgrinde stehen sogar Warnschilder deswegen!

Mfg
Frank

13

Mittwoch, 4. Juli 2007, 10:36

Das waren einfache viperen
Grau, ziemlich grosser kopf

14

Mittwoch, 4. Juli 2007, 12:35

Schlangen Hornisgrinde

Hallo,

die Schlangen dort sollen übrigens von den Franzosen eingeschleppt worden sein, die ja lange dort oben gesessen haben.

Aufpassen muss man halt immer, auch eine Fledermaus kann einen kurzfristig erschrecken, so dass man evtl einen Moment unachtsam ist was gravierende Folgen haben kann.

Also immer schön die Augen offen halten.

Gruß,
Torsten

15

Mittwoch, 4. Juli 2007, 12:57

sowieso

tiesto78

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Püttlingen-Köllerbach

  • Nachricht senden

16

Montag, 8. Oktober 2007, 10:07

die schlangen in hobling halte ich für ziemlich ungefährlich.
der beschreibung nach könnte es sich um normale ringelnattern handeln.
wenn du allerdings ein gut erkennbares zickzackmuster erkennen konntest, kann es auch eine kreuzotter gewesen sein. dies halte ich aber für eher unwahrscheinlich. ein biss der kreuzotter ist unter normalen umständen (gesund usw.) normalerweise auch nicht lebensgefährlich.

allgemein haben schlangen mehr angst vorm menschen als umgekehrt. wenn du nochmal in eine solche situation kommst, mach einfach einen großen bogen um sie und stör sie nicht unnötig:-)

allgemein ist die gefahr von tieren in unserer region in bunkeranlangen der maginotlinie und des westwalls eher gering.

es ist unter umständen gefährlicher, wenn man sich nicht darauf vorbereitet, dass einem eine fledermaus um die ohren fliegen kann. als folge dessen kann man in der ersten erschrockenheit einfach den fuß irgendwo falsch aufsetzen und das kann dann wirklich schmerzliche folgen haben:-)

der kermit

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Wohnort: saarlouis

Beruf: hans dampf in allen gassen + knallkopp

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:11

Re: P.O. Hobling

hallo liebe festungsfreunde .

möchte diesen alten beitrag wieder aufnehmen !

da es nun schon in aller munde ist möchte ich es euch hier einfach mal selber sagen .
das werk hobling ist verschlossen und in privater hand !
grund ??
die anlage bekommt eine 2. chance .
mit der hilfe der gemeinde und einer hand voll "helfer" wird die anlage gesäubert und renoviert .
ziel ist es den eingangsblock und den beobachter wieder zu restaurieren .
es soll keine "öffentliche " anlage werden sonder es wird im orginal restauriert .
somit kann die beleuchtung wie im orginal gebaut werden ohne diese sicherheitsvorschriften !
natürlich kann jeder der interesse hat kommen um zu sehen was los ist !
denke ende des jahres ist beleuchtet und zeigbar .

über hilfe material und infos sind wir natürlich dankbar
ist schon ein haufen arbeit

gruss thomas

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

18

Freitag, 10. Juni 2011, 21:37

Re: P.O. Hobling

Zitat von »"der kermit"«

somit kann die beleuchtung wie im orginal gebaut werden ohne diese sicherheitsvorschriften !

gruss thomas


In original 110Volt? Woher bekommt man noch solche Lampen? Bei Mr. Bricolage? Na da bin ich am Tag der Eröffnung mit dabei. Wenn das alles so klappt wie beschrieben, dann wird das der Oberhammer das man gesehen haben muss. Original Beleuchtung gibts sonst in keinem Werk zu sehen. Wünsche Thomas und seiner Mannschaft alles Gute zu dem Projekt.

Mfg
Frank

Alex

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 6. Juli 2011, 02:19

Re: P.O. Hobling

Hallo thomas,

danke für die info. bin sehr gespannt was ihr auf die beine stellt und freue mich auf einen Besuch. :mrgreen:
Ritter der Betonrunde

der kermit

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Wohnort: saarlouis

Beruf: hans dampf in allen gassen + knallkopp

  • Nachricht senden

20

Montag, 9. Januar 2012, 20:52

Re: P.O. Hobling

hallo

ich hatte ja versprochen das es ende des jahres beleuchtet sein soll !
hab aber nicht gesagt im welchen jahr :D

dank meiner grossen hilfe konnten wir den eingang und den gang bis zum kraftwerk incl kuche und filterraum beleuchteten

dieses jahr geht es auch wieder weiter

danke an das "putzkommando und den strippenzieher "

thomas
»der kermit« hat folgende Datei angehängt: