Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 6. November 2012, 12:56

Stellungskarte für Bann / Wer kennt einen der Bunker ?

Hallo !
In der letzten Zeit ist mir mal die Stellungskarte Hermersberg 6011 in die Hände gefallen. Da auf der Karte auch noch Bann zu sehen ist, habe ich mich gewundert, dass keiner der in diesem Raum vorhandenen Bunker eingezeichnet war.
Welche Stellungskarte zeigt die "Bännjer Bunker" oben in der Nähe der A62.
Kann an dieser Stelle auch jemand Auskunft geben, ob er irgendwann schon die Reste des angeblich sogar mehrstöckigen Bunkers gesehen hat, die sich auf dem Kahlenberg in der abgezäunten Militärzone mit dem höheren rot-weissen Stahlturm befinden. Keine Ahnung ob die Reste überbaut wurden oder noch in irgendeiner Form vorhanden sind. Vielleicht kann ich auch noch Infos von meinem Onkel (der ist Baujahr 1931) kriegen...

Gruß Elwedritsch

B00nfire

Fortgeschrittener

Beiträge: 522

Wohnort: Besseringen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. November 2012, 12:49

Re: Stellungskarte für Bann / Wer kennt einen der Bunker ?

Ob auf dem Gelände der Polygone noch einer ist wird man wohl nicht sagen können.
Müsste man wohl jemanden fragen, der dort arbeitet.
Auf den Google Earth Luftbildern sieht man ein verdächtiges Gebüsch, das scheint aber außerhalb des Geländes zu sein.
Wie weit geht denn die Karte nach Bann rein?
An den Hängen die A62 hoch sollen Unterstände gewesen sein.
Vor der Sprengung sind alle Bunker gleich.

Die Anderen stehen im Saarland

3

Donnerstag, 8. November 2012, 12:46

Re: Stellungskarte für Bann / Wer kennt einen der Bunker ?

Hallo B00nfire,
der gesuchte angeblich mehrstöckige Bunker steht nicht auf dem Gelände der Anlage "POLYGONE". Der Bunker sollte sich in der amerikanischen Anlage mit den Koordinaten 49.397527 / 7.595093 befunden haben. Von dieser Anlage aus sind es auch nur wenige 100m zu den weiteren 3 dort noch vorhandenen übererdeten Bunkern / Unterständen, welche vermutlich der LVZ-West zuzuordnen sind.
Ob sich im Bereich von POLYGONE Bunker befunden haben kann ich nicht sagen. Ich weiß nur von einer Flakstellung mit jeder Menge Gräben, deren Standort ich nur in etwa von Gesprächen kenn. Der einzige noch heute erkennbare übererdete Bunker in der Nähe des Kreuzungsbereichs L472/K16 ist meines Wissens nach ein PAK-Stand gewesen.
Gruß
Elwedritsch

fritz

Profi

Beiträge: 821

Wohnort: Neustadt Weinstr.

Beruf: Taxikutscher

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. November 2012, 20:14

Re: Stellungskarte für Bann / Wer kennt einen der Bunker ?

Also,ich wollt mal gucken,aber die Koord. stimmen wahrsch. nicht. Bin in Kibo rausgekommen.
Ich denk,es geht eher um Umkr.PS? gerne auch über pn.
Gruss Fritz

5

Freitag, 9. November 2012, 12:46

Re: Stellungskarte für Bann / Wer kennt einen der Bunker ?

Zitat von »"fritz"«

Also,ich wollt mal gucken,aber die Koord. stimmen wahrsch. nicht. Bin in Kibo rausgekommen.
Ich denk,es geht eher um Umkr.PS? gerne auch über pn.


Habe die koordinaten gerade eben zum Testen nochmal im google maps eingegeben. Eingabe wie folgt: 49.397527 7.595093 Einfach mit Leerzeichen zwischen den beiden Ziffern 7. Google zeigt direkt die Ami-Station.

Gruß
Elwedritsch

B00nfire

Fortgeschrittener

Beiträge: 522

Wohnort: Besseringen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. November 2012, 10:53

Re: Stellungskarte für Bann / Wer kennt einen der Bunker ?

Zitat von »"elwedritsch"«


Ob sich im Bereich von POLYGONE Bunker befunden haben kann ich nicht sagen. Ich weiß nur von einer Flakstellung mit jeder Menge Gräben, deren Standort ich nur in etwa von Gesprächen kenn. Der einzige noch heute erkennbare übererdete Bunker in der Nähe des Kreuzungsbereichs L472/K16 ist meines Wissens nach ein PAK-Stand gewesen.


Den im Kreuzungsbereich kenne ich, der ist wirklich gut zu sehen!
Die drei weiteren, verdächtigen Gebüsche sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch Bunker.
Dann soll es entlang der L472 nach Queidersbach auch noch zwei geben.
Ich hatte mal eine Karte für den Bereich, die such ich mal raus!
Vor der Sprengung sind alle Bunker gleich.

Die Anderen stehen im Saarland

7

Dienstag, 18. April 2017, 15:13

Alles schon etwas ältern Datums hier, aber ich denke ich kenne mich da oben aus ;-) Besteht noch interesse?

B00nfire

Fortgeschrittener

Beiträge: 522

Wohnort: Besseringen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. April 2017, 15:25

Gerne, bin öfters in der Gegend
Vor der Sprengung sind alle Bunker gleich.

Die Anderen stehen im Saarland

9

Dienstag, 18. April 2017, 15:29

In Bann sind mir die Standorte von 3 Bunkern und einer Flakstellung bekannt.
Den den Ihr oben Wahrscheinlich meint ist neben der US Station an einem Sendemast ca 300 m entfernt

10

Dienstag, 18. April 2017, 15:43

Flakstellung

Das hier sollten die Überreste der Flakstellung sein