Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 17. März 2006, 18:05

860- und 870-Zeichnungsnummern Limesbauprogramm 1938

Hallo!

Ich hab da mal 'ne Frage... :lol:

Im Rahmen des Limesprogramm ist hin und wieder mal von der 860- (860B2a-l) und 870-Serie (870B2f,870B2q) die Rede. So wie ich es verstanden habe, sind die zwar gezeichnet und genehmigt worden, aber nie in "Produktion" gegangen, sondern wurden direkt durch die Regelbauten ("Rote Nummern") ersetzt.

Stimmt das so?

Vielen Dank für euere Mithilfe!

Bye,

sublevel7

Alex

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. März 2006, 22:56

hi sublevel7,

über die genanten nummern bin ich bisher noch nicht gestolpert. die "roten nummern" bezeichnen ja die Aachen-Saar Bunker (100er Serie). Die hiessen aber auch zuerst 1-17, wurden dann aber in 101-139 umbenannt um Verwechslungen mit den Limes-Bauten zu vermeiden. Wahrscheinlich wurden einigen Entwürfe wieder verworfen, so wie es Bauten gibt die mehrfach errichtet wurden und für die es keine Regelbaupläne gab. Dann ist noch zu berücksichtigen, das die Bunker in der Planung sicherlich andere Bezeichnungen hatten wie die gelisteten RBs. Ich werde aber mal nachlesen im BB und schauen ob ich was darüber finde.

gruß

Alex
Ritter der Betonrunde

Alex

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. März 2006, 23:39

Ah ja, jetzt weis ich was du meinst :)

Anscheinend wurden neue Bunkertüpen allgemein mit "roten Nummern" versehen. im allgemeinen gebrauch verstehe ich allerdings die 1939er Bauten als "rote Nummern". Wohl wurden die Limes Bauten zu anfang auch so betituliert. Die von dir erwähnten nummern bezeichnen Limes bauten die dann nochmals den neuerungen der Kriegstechnik angepasst wurden. Sie erhielten dann neue Bezeichnungen (wie bei der 100er Serie).

Hoffe es hilft dir.

Gruß

Alex
Ritter der Betonrunde

4

Montag, 20. März 2006, 08:10

Hallo Alex!

So habe ich mir das fast gedacht. :D

Vielen Dank für deine Recherche und auch die anderen Infos.

Bye,

sublevel7