Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. Januar 2007, 22:04

Lampen

Hi zusammen,

da ich es tatsächlich geschafft habe meinen Rucksack mit sämtlichen Akkus und Taschenlampen in Verdun zu verlieren (stehengelassen im Fort Froideterre - wer ihn findet kann ihn mir ja wieder mitbringen - er stand unten am Fusse des 7,5 cm Turmes). War allerdings selber nochmals dort, er war nicht mehr da.

Daher folgende Frage:

Was für Lampen verwendet ihr (Preis/Leistungsverhältnis ist mir wichtig).

Gruß,
Torsten

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Januar 2007, 22:34

Also ich hab ne 6er Mag,12x LED Lampe und nen 55W Scheinwerfer!
Bei einem Neukauf würde ich mich für die neue Mag mit LED Technik entscheiden!Dazu noch eine LED Kopflampe und gut wärs!

Mfg
Frank

Alex

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Januar 2007, 22:53

ach ja, die lampendiskussion :D

mein geheimtip ist der lidl handscheinwerfer. der ist immer mal wieder im programm für 19 (oder 29€?). 10 led´s und ne krüpton lampe wahlweise umschaltbar. 4xmono, die halten ewig. spritzwassergeschützt und kompakt. leuchtet 50 meter hohlgang mit der krüpton super aus, meistens reicht aber der led betrieb. wer mit mir schon unterwegs war, kennt die funzel :wink: allerdings werde ich mir auch mal noch die mag-led holen. die muss man halt haben :roll:
Ritter der Betonrunde

Westwall

Meister

Beiträge: 2 009

Wohnort: Südpfalz

Beruf: Öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Januar 2007, 08:57

Ich hab eine 3er Mag-Lite und eine kleine Kopflampe als Notlampen. Ansonsten hab ich meinen rote Panasonic-Taschenlampe. Die brauch 6 Monoblocks. Bei Dauerbetrieb hält die Lampe etwa 20 Stunden. Die Leistung der Battrerien hängt aber von den Temperaturen ab. Große Temperaturschwankungen wie 2004 in Verdun vertragen die Batterien überhaupt nicht. Bei konstanter Temperatur halten sie dementsprechend länger. Wenn ich in Maginotwerke gehe, ist sowieso mein Kumpel mit seinem großen Scheinwerfer und 3 Akkupacks (die vom Aldi oder Lidl) dabei.

MfG
Martin
Wer suchet der findet
Zu erreichen unter Skype: bunker-martin

5

Montag, 15. Januar 2007, 13:11

Ich persönlich halte von Taschenlampen gar nix...

Lieber ne Kopflampe - mit Helm dran- bleiben zwei Hände frei und es ist immer da hell wo ich hinschaue.

Da ich neben Stollen und Bunkern auch durch Höhlen krabbel, ist es mir wichtig eine robuste und 100% zuverlässige Lampe zu haben.
Klar, bei den Preisen wird man von allen für verrückt gehalten, aber es hat sich wirklich gelohnt:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.lupine-lights.com/index.php?lang=de">http://www.lupine-lights.com/index.php?lang=de</a><!-- m -->

Aber die Lampendiskussion gibt/gab es in jedem Forum. Jeder "schwört" auf sein Lichtergesindel - es muß halt für den Einsatzzweck taugen.
Man sollte sich aber mal den Spaß machen die Hauptlampe auszuschalten und nur mit der Notleuchte aus dem Berg auszufahren...

Alex

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Januar 2007, 13:27

Zitat von »"Stollentroll"«


Klar, bei den Preisen wird man von allen für verrückt gehalten, aber es hat sich wirklich gelohnt:


meine uneingeschränkte zustimmung :wink: nein, keine frage, gute lampen kosten ihr geld. jeder muss halt wissen, was er bereit ist, auszugeben. die bilder mit der ausleuchtung auf der hp beeindrucken aber schon.

Alex
Ritter der Betonrunde

nikolaj

Meister

Beiträge: 2 045

Wohnort: Stuttgart

Beruf: selbständiger kaufmann

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Januar 2007, 13:51

@ alex ist die lidel-lampe jene vom letzen mal?

ich verwende die led-lampe vom aldi 10 eur, und einen handscheinwerfer vom marktkauf. hat ne h1 und zwei bleiakkus. sau hell hält aber nur ca. 20-25 min. deshalb habe ich zweigekauft 10 eur das stück. eine verwende ich immer als ladestation, nehme dann die akkus raus und habe so 40-50 min licht. da ich die lampe nicht ständig verwende, sonder nur zum außleuchten bzw. auf die weite, langt das mit der brenndauer.

habe jetzt biem hornbacher eine 5-er led mit dynamo entdeckt (ampere-led).
scheint heller zu sein. laut hersteller 1 min drehen gleich 5 min licht.

frage lohnen sich die 25 eur ?

gruß nikolaj

Westwall

Meister

Beiträge: 2 009

Wohnort: Südpfalz

Beruf: Öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Januar 2007, 16:27

@Stollentroll: Die Bilder sprechen für sich!! Wie Du aber schon richtig geschrieben hast, ist es auch eine Frage des Geldes. Wobei Licht bei unserem Hobby meist das wichtigste ist. Wie aber auch schon erwähnt wurde: jeder schwört auf seine Funzelausrüstung...
@Nikolaj: Als Notlampe würde ich sie mir holen!

MfG
Martin
Wer suchet der findet
Zu erreichen unter Skype: bunker-martin

9

Sonntag, 4. Februar 2007, 17:54

Also ich hab ne 4er MagLite, die ich demnächst mal mit einer LED austatten werde und eine Petzl Myo5, also eine Kopflampe.
Sehr empfehlenswert das Teil, hat 5 LEDs sowie einen Halogenstrahler.
Mit dem Halogenstrahler kommt man an die 50m weit, die LEDs in voller Leuchtstärke an die 10 bis 15 m.
Das einzige Manko ist halt der Preis, da sie recht teuer ist, aber für das hält die auch mal 10 Jahre und man kann auch mal die zweite Lampe daheim lassen (natürlich nicht Untertage )

Stutta

Profi

Beiträge: 1 145

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. Februar 2007, 08:55

Hallo beisammen.

Schau mal

LED-Schop24.de

Nach Fenix L2T aber nicht erschrecken.
Wer die sehen will, ich hab se mir zugelegt.

Stutta

11

Donnerstag, 14. Juni 2007, 22:19

Meine Lampen
Attention les vélos
1 Dicker Scheinwerfer(Lidl,7euro99) :D
2Normale Taschenlampen =150m reichweite.
2 Stirnlampen , eine klassische und eine Petzl Tikka Plus mit LED
1 kleinere Taschenlampe=50 m reichweite
2 led dynamo lampen

Ich finde die LED's nicht so geil.
Die leuchten zwar gut aber nicht sehr weit...und in einem werk muss man weit sehen...!!!

ist mal meine meinung.
Wie finden sie die LED's?

pierre1978

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: Nähe Neunkirchen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. Juli 2007, 11:51

eine gute lampe ist denke ich bei unserem hobby mit das wichtigste,...wenn mann sich seine objekte mehr als nur von aussen anschauen möchte.

also ich habe immer eine kopflampe mit. sie ist mit scheinwerfer und led`s ausgestattet. die hände bleiben somit für andere arbeite wie fotos machen etc. frei.

dann habe ich immer meine surefire mit. ist zwar sehr teuer gewesen (rund 100 euro), dafür bringt sie aber geschmeidige 110 lumen auf die beine bei gerade mal einer länge von 15 cm,...und sie ist extrem leicht. zwei akkus sind dabei welche rund 50 minuten licht bringen. auch sehr nützlich als fotolampe.

dann habe ich immer noch eine kleine minni-mag mit. für alle fälle.

und ganz wichtig viele ersatzbaterien,......und knicklichter.

gruß!

deproe

Meister

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 30. Dezember 2007, 20:49

suche zurzeit auch was an Handlampen - is denn eine Stablampe oder größere Lampe mit Griff besser geeignet -
hier hab ich was gefunden, ohne Angaben von Verbrauch und Was für Batterien oder Akkus:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.lidl.de/de/home.nsf/pages/c.o.20071227.p.Stroboskop.ar22">http://www.lidl.de/de/home.nsf/pages/c. ... oskop.ar22</a><!-- m -->

freu mich über jeden Hinweis - soll nich teuer, schwer, aber ausleuchtend genug sein - also eigentlich nich schwer zu finden :wink:
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

Stutta

Profi

Beiträge: 1 145

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

14

Montag, 31. Dezember 2007, 08:53

Handscheinwerfer "Profi Plus"

Schau mal bei
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTI2MjIyNDQxNjA">http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zco ... jIyNDQxNjA</a><!-- m -->
=?direkt_aufriss_area=SHOP_AREA_22536&~template=PCAT_AREA_S_
browse&p_page_to_display=&catalogs_sub_id=sub8&aktiv=8&navi=oben_2

Gutes ist nun mal nicht billig.

Aber 10w machen schon was her.
Ich habe mir was gebastelt.

35w Halogen mit 10° und ein LED 3W bei 10° 12V 7A, das ist Licht in Mengen.

Walter

15

Dienstag, 1. Januar 2008, 19:14

@Walter
Leider funktionieren diese Links bei Conrad nicht, das hängt mit dem System bei Conrad zusammen welche die Links generiert. Der Link ist immer nur aktuell gültig.

Ich habe mir eine Lampe zum Testen gebaut, mit einer 50 Watt Halogenleuchte. Mit einem Abstrahlwinkel von 30° macht sie gut
Licht. Das ganze macht recht warm, an meinem Bleiakku mit 17 Ah leuchtet
das ganze auch einige Zeit. Es ist nur nicht geeignet um es viele Kilometer durch den Wald zu tragen. Jetzt schaue ich schon ob sie mal wieder einen
günstigen 230 Volt Scheinwerfer im Angebot haben, den würde ich mir dann auf 12 Volt umbauen.
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

Stutta

Profi

Beiträge: 1 145

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. Januar 2008, 11:52

Hallo Klausi, der Link muß Kopiert werden und zwei Leerzeichen gelöscht werden, dann klappts auch bei Conrad.

Ich selber habe einen 12V 17A Blei und ein Handscheinwerfer mit etwa 10° das geht recht gut wenn ich gezielt Objekte anlaufe. Sonst nehme ich 12V 7A.

Daran kann ich auch Werkstattleuchen betrieben, die bei Arbeiten in Stollen schon gute Dienste geleistet haben.

Walter

Ich mach mal Bilder.

fritz

Profi

Beiträge: 825

Wohnort: Neustadt Weinstr.

Beruf: Taxikutscher

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. Januar 2008, 23:09

Übrigends,die Osram Energiesparleuchten gibts auch in 12V, 11 Watt,E27 Fassung,entsprechen etwa 60W Glühlampen und passen in die alten Handlampen.Hab mir sowas fürs Auto gemacht ,einfach 220V Stecker weg und 12V Stecker dran.Hält länger als ne Halogenfunzel.Nur kriegt man se nich im Baumarkt,nur im Fachhandel.Wär für diejenigen interressant,die eh nen Bleiakku dabeihaben.Und wer LKW fährt,der kann ja ne normale 24V E27 Glühbirne,die gibts auch in allen wattagen,reinschrauben.Wird in Kellereien zum Fassputzen verwendet.
Gruss Fritz

N38312

Schüler

Beiträge: 127

Wohnort: Mettlach

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. Januar 2008, 00:10

Bei Westfalia

Kleiner Beitrag zum Thema:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www3.westfalia.de/shops/technica/taschenlampen/handleuchten/batteriebetrieben/21425-handlampe_mit_energiesparr_hre.htm?vbSESSID=4a885383b28d2aaca91ddba0c823af30">http://www3.westfalia.de/shops/technica ... a0c823af30</a><!-- m -->

Westfalia nennt die Lampe Lichtkanone...

Das Ding ist ganz gut, wir setzen im moment zwei Stück bei uns in der Feuerwehr Mettlach bei der Höhensicherung ein (haben sich bei Nachteinsätzen in Steilhängen bewährt).

Ich persönlich besitze auch eins.

Verbrauch circa 1A (bei betrieb mit 7ah akku circa 6 Stunden, je nach Temperatur etwas weniger...)

Lichtleistung: Hell und gleichmägßig
Reichweite: circa 15-25m je nach Objektlage
Preis: 9,99€ !!!!
Den Rest könnt Ihr in der Beschreibung lesen!

Als Taschenlampe, für den üblichen "Bunker-Bekloppten"
:lol:
empfehle ich das folgende Teil von Elecsa (Ebay-Anbieter: goelecsa)
eine nette kleine 100 Led-Lampe
habe schon ein paar von den Teilen für Freunde besorgt, das Ding ist wirklich brauchbar und sauhell!

Brenndauer mit vier Mignons, circa 4 Stunden volle Power oder 6-7 hlabe Kraft.
Grüsse
Jean-Marie
»N38312« hat folgende Dateien angehängt:
  • 100.jpg (58,15 kB - 52 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Dezember 2013, 10:33)
  • 52.jpg (6,31 kB - 161 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Dezember 2013, 10:33)

fritz

Profi

Beiträge: 825

Wohnort: Neustadt Weinstr.

Beruf: Taxikutscher

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. Januar 2008, 23:19

Der Strahler in Bild 1 ist bestimmt nicht schlecht.Und der Preis,das kostet ja normalerweise schon die Röhre.
Gruss Fritz

N38312

Schüler

Beiträge: 127

Wohnort: Mettlach

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. Januar 2008, 23:34

Und der Witz an dem Teil ist, das Leuchtmittel ist eine standart 230V Energiesparlampe :!: :!: :!:
Im Strahler ist ein kleiner Spannungswandler eingebaut.

Ich habe in meiner eigenen Lampe und in die bei uns in der Feuerwehr genutzten Strahler zusätzlich eine kleine LED (weiss) eingebaut, sozusagen als Standlicht. Wenn die Batterie-Spannung absinkt und die Lampe ausgeht, findet man die Lampe wenigstens noch. 8) :lol:

Ich für meinen Teil sammele Lampen und baue auch Lichtsysteme.
Je extremer desto besser!
Das immomentige Projekt ist eine Hochleistung-Umfeldbeleuchtung für unser Tanklöschfahrzeug auf LED-Basis, was eine Lichtleistung von circa 200-300Watt bei einem Verbrauch von ca. 35-40Watt bringt.
Kosten etwa 120€!