Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

KuGra

Fortgeschrittener

  • »KuGra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Wohnort: Frankenland

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. Dezember 2008, 13:00

Deutsche Nachrichtenanlagen und Geräte

Hallo Leute,

wie Ihr alle schon mit bekommen habt, habe ich eine Veröffentlichung mit dem Thema "Deutsche Nachrichtenanlagen und Geräte" verfasst. Zur Zeit wird es noch einmal kurrektur gelesen.

Bilder kann ich gebrauchen vom Tunnel Irrel und dem Schacht für das Nachrichtenkabel, Bilder von Geräten oder Sprachrohren, Endverschlüssen Anschlußstellen oder Kabelsteine um nur das wichtigste aufzuführen. Ich wäre Euch sehr dankbar wenn IHR mir alle helfen könntet.

Ihr könnt mit mir Verbindung aufnehmen per E-Mail: <!-- e --><a href="mailto:bunker_fan@web.de">bunker_fan@web.de</a><!-- e -->

Gruß KuGra
KuGra

2

Samstag, 3. Januar 2009, 18:18

Katzenkopftunnel

Hallo!

Ich plane für nächste Woche eine Inspektion. Falls Du etwas spezielles an Fotos haben möchtest ...

Ansonsten habe ich ein paar Fotos aus den letzten Jahren. Im Stollen oben war ich allerdings noch nicht, es gibt dort ja auch nicht viel zu sehen.

Schönes WE :D

Anonymous

unregistriert

3

Samstag, 3. Januar 2009, 22:41

Wo bekomme ich das Buch her und was kostet es hätte da sehr großes Intresse dran .

KuGra

Fortgeschrittener

  • »KuGra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Wohnort: Frankenland

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Januar 2009, 13:12

Nachrichtengeräte

Hallo ryan 1985,
zu deiner Anfrage, du kannst es bei mir bestellen.


Ostwall / Westwall / Atlantikwall - Deutsche Nachrichtenanlagen und Geräte

Der Bau der Nachrichtenanlagen mit seinen Richtlinien, Bestimmungen und Anweisungen. Einzelheiten zum Thema Festungsbau - Nachrichtenanlagen und deren eingesetzten Geräte vom Batteriekasten zum Festungskabel mit Muffen und Endverschlüsse. Festungstelefone und Alarmanlagen, Türkontrollanlagen, Sammler, alles zu diesem Thema erstmalig zusammengefasst.

Auf ca. 125 Seiten Dina A4,
Gerätebeschreibungen mit Bilder und Skizzen / Pläne

Inhaltsverzeichnis:
Richtlinien für den Ausbau des Nachrichtennetzes
Der Ausbau des Nachrichtennetzes
Die Wartung und Bevorratung des Festungskabelnetzes
Sonstige Nachrichtenmittel
Die Nachrichtenanlagen
-die Fernsprechanlage
-die Alarmanlage
-die Feuerleitanlage
-die Sprachrohranlage
-die Türeinlassanlage
-die Türverschluss- oder Kontrollanlage
-die Spannungsquellen
Ausstattung der Werke mit Nachrichtenmittel
Taktisch – technische Richtlinien für den bau, Betrieb der Nachrichtenanlagen in ständigen Stellungen
-das Fernsprechnetz
-die Fernsprechnetzgestaltung
-der Ausbau des Festungsnetzes
-die Planung des Festungsnetzes
-die Bauausführung des Festungsnetzes
-die Mittel für Bau und Unterhaltung des Festungsnetzes
-der Anschluss und die Ausstattung der Bauwerke
-die Kabelverlegung
-Geräte / Bauzeug
-Ausstattung und Bevorratung
-Herstellen der Betriebsfähigkeit des Nachrichtennetzes
-Betriebsunterlagen des Nachrichtennetzes
-Beschaltung des Netzes
-Betriebsaufnahme bei der Besetzung einer Stellung
-Abhörsicherheit des Stellungsnetzes
-die Einweisung der Truppe
Richtlinien für die Bereitstellung der Nachrichtenverbindungen in Sperrlinien mit Kampfanlagen ständiger Bauart
-Grundlagen
-Ergänzung der Verbindungen
-Anschluss der Befestigungsanlagen
-die Sperrstandgruppen
-Erweiterungsausbau zum Stellungsnetz
-der Kostenaufwand zu Lasten der Festungsbaumittel
-der Ausbau
Merkblatt für den Abschnitts Nachrichten Offizier
-das Erdkabelnetz, Festakabel, eisenarmiert
-die Schaltstellen
-Betriebsweise des Stellungsnetzes
-Bodenständiges Nachrichten Personal
-Nachrichtengerät, Baustoffe, Leucht- und Signalmittel
-Besondere Aufgaben des Abschnitts Nachrichtenführers
-Schaltbefehle
Ausbau der Fernsprechanlagen in ständigen Stellungen durch die Reichspost
-das Auftragsverfahren
-Unterlagen zum Bauauftrag
-das Planfeststellungsverfahren
-die Abnagme
-die Abrechnung
Ausbau der Nachrichtenanlagen für Küstenbefestigungen (Atlantikwall)
Die Nachrichtengeräte

... hier noch einige Geräte die in Wort und Bild vorgestellt werden:
die Alarmanlage, der Alarminduktor, der Meßendverschluß für Lagerkabel, die Fernsprechanlage, das Festungsaußenkabel (Festa-Kabel), das Festungsinnenkabel (Festi-Kabel), das Festungs Spezial Kabel, der Festungsschaltdraht, die Kabelisoliermuffe, die Kabelspleiß- und Kabelabzweigmuffe für das Festa-Kabel, das Kabelschutzeisen, der Kabelumschalter, die Kabeltrommel, die Kabelwegezeichen / Kabelmerkstein, die Festungsvermittlung – 100 Leitungen, die Festungsvermittlung – schnurlos, die Festungsantenne, der Festungsfernsprecher C/34, die Kopffernsprechgarnitur, die Festungshauptuhr, die Festungsnebenuhr, die Feuerleitanlage / Zielanweisung, der Glühlampenschank 35 - klein, der Kabel Endverschluss (groß), der Kabel Endverschluss (klein), der Meßendverschluß, die Mastanschaltstellen, der Zusatzbauteile für Kabelendverschlüsse, die Kabelanschlussstellen, der Hauptverteiler, der Sicherungskasten, die Innenanschlussdose 1 oder 2 paarig, der Innenverteiler, das Trockenelement T 1, der Ladegleichrichter 28 V, die Sprachrohranlage, das Sprachrohrmundstücke, die Türüberwachungstafel, der Türeinlasswecker, die Türverschluss - oder Kontrollanlage, der Alarmwecker, die Zug- und Drucktaste, usw.

!!! EIN STANDARTWERK !!!
Preis 48.- Euro
Portokosten innerhalb der BRD 3.- Euro (unversichert)

Gruß KuGra
KuGra

Anonymous

unregistriert

5

Mittwoch, 7. Januar 2009, 23:28

Kugra du hast eine Pn :)

deproe

Meister

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Januar 2009, 14:50

danke "Kugra" für die übersicht

sieht sich vielversprechend an

nochmals meine frage, die ich schon anderweitig stellte:
inwieweit unterscheidest du die vorgestellten sachen in der verwendung an den unterschiedlichen linien oder kann man allgemein davon ausgehen, dass die dargestellten gerätschaften allen zugeordnet werden können
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

KuGra

Fortgeschrittener

  • »KuGra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Wohnort: Frankenland

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Januar 2009, 19:01

Nachrichtengeräte für Befetigunganlagen oder Befestigungslin

Die Geräte wurden zuerst für die Festungsfront am Oder Warthe Bogen dem "Ostwall" entwickelt. Das Deutsche Reich hatte in dem Sinne keine Nachrichtengeräte für moderne Befestigungen. Der Ostwall war sowieso ein reiner Versuchsfeld für Befestigungsanlagen, wie man was am besten machen könnte.

Die Nachrichtengeräte wurden dann natürlich für die Westbefestigung dem "Westwall" übernomen sowie dann auch am "Atlantikwall". Natürlich wurden Verbesserungen vorgenommen wenn das erforderlich war.

Das Lichtsprechgerät ist zum Beispiel so ein Fall es hat sich vom Morsegerät bis zum Sprechgerät entwickelt. Darüber jedoch genau Unterlagen zu finden ist schwer, ich habe darüber NOCH nichts gefunden deshalb kommt es auch nicht vor! Da ist noch Archivarbeit gefragt...

Gruß KuGra
KuGra

8

Samstag, 10. Januar 2009, 20:01

Ich könnte morgen noch nach Irrel fahren, falls noch Interesse am Tunnel besteht...
<!-- w --><a class="postlink" href="http://www.darkplaces.org">www.darkplaces.org</a><!-- w -->

KuGra

Fortgeschrittener

  • »KuGra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 254

Wohnort: Frankenland

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Januar 2009, 11:39

WW E-Tunnel Irrel

Danke für das Angebot DarkPlaces ... aber ich habe bereits sehr gute Bilder vom E-Tunnel erhalten.

Gruß KuGra
KuGra