Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. Juli 2008, 12:42

Disskussionsthread zu den Hinweisen zur Berichterstattung

eine gute richtlinie + fleissige ausarbeitung mit vielen hinweisen, die auch den zeitlichen aspekten wie neueste kommunikationen rechnung trägt

"In Baden-Württemberg gibt es einen Denkmalschutzstatus für die Westbefestigungen, die Bunker gegen undokumentierten Abbruch schützt. Abbruch ist aber weiterhin möglich."

den auszug konnte man zweimal verfolgen, was ja nicht so tragisch ist - aber heisst dies im endeffekt, dass schon dokumentierte bunker, abgerissen werden dürfen?
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Juli 2008, 16:57

@ hobbyschrauber : da haste dir ja ne schöne überschrift ausjesucht :wink:
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

3

Freitag, 4. Juli 2008, 17:05

mir iss nur nix schönere, korrekteres und interessanteres eingefallen.

außerdem darf man nicht länger als das.

4

Freitag, 4. Juli 2008, 20:53

Also gut, ich hab mir Eure Regeln durchgelesen und wußte dann nicht mehr was am Anfang stand.
Ich habe verstanden, aber ehrlich gesagt keine Lust darauf, meine Beiträge danach zu richten. Ich hab nun mal Spaß am fotografieren und andere daran teilhaben zu lassen.
Also warum soll ich Euch mit meinen Beiträgen weiter quälen. Ihr seid die Forumsbetreiber und legt die Regeln fest - das ist vollkommen o.k. so. Ich bin nur Mitglied im Forum und muß schauen, ob ich mit diesen Regeln leben kann.
Ehrlich, und seid mir nicht böse ( ich bins ja auch nicht) ich kanns nicht.
Euer Forum war prima und mir hats bisher auch immer Spaß gemacht. Klar werde ich auch gern von Zeit zu Zeit wieder als Gast dabeisein, doch die Zeit für eigene Beiträge spar ich mir zukünftig. Ich bitte das zu verstehen.

Alles Gute für all die fleißigen Mitstreiter
und zum letzten Mal heißt es damit

Gruß Struffel :wink:

5

Freitag, 4. Juli 2008, 22:32

Ja der Text ist lang, zu lange aber wie sollte man das Problem hinreichend beschreiben. Man kann das Problem nicht an festen regeln aufhängen sondern verlangt nach einer gewissen weitreichend vordenkenden Geisteshaltung. Das die sich nicht in 3 Worten zusammenfassen lässt, ist doch nicht schwer nachvollziehbar.

Ich glaube ja das viele Veröffentlichungen nur deshalb gemacht werden weil die Leute sich gerne in dem Gefühl baden bewundert zu werden. Sicherlich denen sind diese Hinweise zu aufwendig. Es geht ja schliesslich um die Streicheleinheiten fürs Ego und nicht um irgendwelchen Erhalt oder geschichtliche Forschung, die man mit seinem tun erreichen will. Der Bunker als Mittel zu Zwecke und nach mir die Sinflut, nein das ist nicht gerade ein soziales Verhalten.

Von daher finde ich diesen Regeln garnicht mal so schlecht, sehr langatmig, aber ich glaube nicht das ich das wesentlich besser hinkriegen würde. Den wahren Bunkerfreund beschneidet es ja nicht, von daher dürfte es wohl im großen und ganzen keinen Unterschied ergeben.

Oder wie seht ihr das?

Anonymous

unregistriert

6

Freitag, 4. Juli 2008, 22:46

na ja ich finde die regeln auch nicht gerade prickelnd , denn nicht jeder hat das nötige fachwissen um einen schönen bericht zu schreiben soll der sich dann gar nicht äußern dürfen oder bilder einstellen ? .
mir wäre das auch zu blöd erlich gesagt ist jetzt nicht böße gemeint !
da könnte man auch gleich das forum dicht machen oder ? wenn man keine bestimmten bilder mehr posten darf für was dient dann ein forum ? ein forum ist doch eigenldich zum austausch von daten bildern und co gedacht .
also ich werde nun auch nur noch still milesen obwohl ich noch nicht viel beigetragen habe .....

7

Freitag, 4. Juli 2008, 23:02

Wenn man nicht drüber nachdenken will liest sich das ganze wie ein Verbotskatalog.

Was es aber nicht ist, sofern man bereit ist ein wenig drüber nachzudenken.

Es geht darum das man sich damit auseinandersetzt. Dies steht in keinem Gegensatz zum sinnvollen Informationsaustausch, dessen Aufgabe ein solches Forum erfüllen kann.

Eigentlich ist das nicht zuviel verlangt. Oder etwa doch?

Und Fragen zu stellen, nun das ist weiterhin erlaubt. Da hat sich nichst dran geändert.

flowcatcher

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Wohnort: Kraichgau

Beruf: hat goldenen Boden

  • Nachricht senden

8

Freitag, 4. Juli 2008, 23:27

my 5 cent:

Ich glaube, in jedem Forenbetrieb gibt es irgendwann einen Punkt,
an dem die Initiatoren die Bremse ziehen und auch sollten.

Man kann nur ständig aufs Neue an das Fingerspitzengefühl appellieren, aber spätestens wenn der Beitrag darüber wieder aus der "Neue Beiträge"-Rubrik verschwindet, geht es von vorne los.
Das ist unser Fluch, der uns begleitet.

Ich finde die Formulierung zwar exakt, aber zu langatmig,
kein Neuling liest sich das durch.
Das Ganze in 3 Sätze gepackt, bei der Begrüßungsmail zuoberst und fett geschrieben, wäre vielleicht besser.

Grüßle, der flow
http://www.tierheim-dallau.de

9

Freitag, 4. Juli 2008, 23:45

Langsam Leute
Nicht alles wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird.
Die Kernaussage ist doch nur, nicht unbedingt die genauen Koordinaten zu jedem Bild einzustellen und sich über die Eigentumsverhältnisse klar zu sein,letzteres wird wohl mancher Tourenplanung entgegenstehen.
Für bekannte User gibt es PN oder Mail oder, am allerbesten,das persönliche Gespräch.
Die Zeiten wandeln sich, wo ich früher noch blauäugig Orte beschrieb, mache ich heute nur noch sehr grobe Angaben, am besten gar keine.
Die Erfahrung nach Bildereinstellen PN von mir unbekannten mit Frage nach Ortsangaben habe ich gerade wieder gemacht.
Man muß halt etwas vorsichtiger sein.
@ Struffel, ich würde Deine Bilder sehr vermissen, ich z.b erfreue mich daran und würde mir die Plätze auch gerne ansehen.
Andere aber sehen vielleicht nur den Fund, den man da machen könnte oder den Kommerz.

Dies ist ein sehr gutes Fachforum, es wäre schade, wenn es Mangels Beiträgen stirbt.

P.S Vielleicht könnte Markus ( Falkenhayn ) mal schreiben, wie seine Gruppe mit diesem Thema umgeht?
Gruß Aliakmonas

10

Samstag, 5. Juli 2008, 12:33

Liebe Forummitglieder,

wie ihr selbst feststellen konntet, haben sich in zurückliegender Zeit einige Westwall-Kenner aus dem Forum zurückgezogen.

Deren Fachwissen vermissen wir.
Das Forum lebt
- von den Fachleuten,
- von der Masse der Leser, die alle mehr oder weniger dazu beitragen und nicht zuletzt
- von den Neulingen, deren Fragen auch immer nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet werden, sofern sie sich ebenfalls mehr oder weniger bei den "Neuvorstellungen" eingetragen haben. Das gehört aber zur Etikette jeden Forums.

Das Zurückziehen der "Fachleute" aus dem Forum beruht auf deren eigenen Entscheidungen. Die wahren Gründe kennen wir oft nicht.

Einen Grund könnte ich mir jedoch vorstellen, dass mancher von "seinem Lieblingsabschnitt" des Westwalls lange Zeit mit Augenmaß, also "dezent", berichtete.
Andere, die mit dem Forum noch nicht ganz so vertraut waren, diese "lange Zeit gehüteten kleinen Geheimnisse", ich überziehe es jetzt einmal, diese "Geheimnisse" maßlos mit Koordinaten- und Straßennamen nebst Hausnummern, einstellten.

Auch wenn der "Verhaltenskodex" sehr lange ausfiel, welchen ich mit unterschrieben habe,

ALIAKMONAS hat es auf den Punkt gebracht:

Zitat von »"Aliakmonas"«

Langsam Leute
Nicht alles wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird.
Die Kernaussage ist doch nur, nicht unbedingt die genauen Koordinaten zu jedem Bild einzustellen und sich über die Eigentumsverhältnisse klar zu sein, letzteres wird wohl mancher Tourenplanung entgegenstehen.
Für bekannte User gibt es PN oder Mail oder, am allerbesten,das persönliche Gespräch.
Die Zeiten wandeln sich, wo ich früher noch blauäugig Orte beschrieb, mache ich heute nur noch sehr grobe Angaben, am besten gar keine.
Die Erfahrung nach Bildereinstellen PN von mir unbekannten mit Frage nach Ortsangaben habe ich gerade wieder gemacht.
Man muß halt etwas vorsichtiger sein.


Diese Aussage bringt den ganzen langen Text auf den Punkt.
Es wäre schön, wenn das die anderen Forummitglieder ebenso sehen und die "Aussteiger" wieder zum Forum zurück finden würden.


Grüße
Tom
Rastatt: Barockresidenz - Festung - Westwall

http://www.tom-eck.de.tl/Westwall.htm - Letzte Änderung: 27.02.11 (2 Schränke für gasverseuchte Kleidung abzugeben)

11

Samstag, 5. Juli 2008, 14:51

Vielleicht können wir alle eine Kurzfassung auf die Beine stellen die man sich durchlesen muss wenn man sich hier erstmalig anmeldet.

12

Mittwoch, 9. Juli 2008, 00:43

Mal eine Wortmeldung von einem bisher passiven Mitleser...

Im Grossen und Ganzen lese ich aus dieser langen Abhandlung sinngemäss das heraus, was auch schon im Punkt 4. der allgemeinen Forenregeln steht. Die Tatsache, dass Objekte nicht mit Wegbeschreibungen/Standortdaten versehen sein sollen, macht es für mich als Norddeutschen etwas schwierig, manches nachzuvollziehen, ich bin halt ein bischen weit ab vom Schuss.

Grundsätzlich habe ich aber Verständnis für diese Regelung, da die Folgen, die daraus entstehen der Sache nicht hilfreich sind. Sicherlich muss man als Administrator hin und wieder dann mal das Hausrecht ausüben und an mancher Stelle zur Ordnung rufen oder auf die Bremse treten.

@RYAN1985: Der Punkt 4. aus den Forenregeln sollte Dir doch eigentlich hinlänglich bekannt sein. Oder hast Du die Regelzusammenstellung überhaupt nicht gelesen, bevor Du sie per Cut&Paste für Dein eigenes, neues Forum "entliehen" hast ??? Zum Thema Hausrecht würde ich mir als Administrator dieses Forums die Frage stellen, ob ich so eine Wilderrei für ein nicht artverwandtes sondern offensich nachgebautes Forum schön finden würde. Zumal das Ganze auch noch mit einem animierten Banner garniert wird.

In diesem Sinne hoffe ich hier auch weiterhin lesenswerte Beiträge von Usern mit viel Fachverstand zu finden, auch wenn ich aus meiner geografischen Lage eher zur Passivität gezwungen bin.......

Ich bin dann mal weg.....die Urlaubsplanung für die Eifel will noch gemacht werden :roll:

Gruss, Shadow.

Anonymous

unregistriert

13

Donnerstag, 10. Juli 2008, 00:28

Zitat von »"Shadow"«




@RYAN1985: Der Punkt 4. aus den Forenregeln sollte Dir doch eigentlich hinlänglich bekannt sein. Oder hast Du die Regelzusammenstellung überhaupt nicht gelesen, bevor Du sie per Cut&Paste für Dein eigenes, neues Forum "entliehen" hast ??? Zum Thema Hausrecht würde ich mir als Administrator dieses Forums die Frage stellen, ob ich so eine Wilderrei für ein nicht artverwandtes sondern offensich nachgebautes Forum schön finden würde. Zumal das Ganze auch noch mit einem animierten Banner garniert wird.

Gruss, Shadow.


1. hat mein forum nichts mit dem hier zu tun einige sachen habe ich übernommen ja das gebe ich zu aber wieso nicht etwas übernehmenw as gut geschrieben wurde , es steht hier niergens das man etwas von hier nicht kopieren darf.
2. in meinem forum stehn genau so wenig ortsangaben wie hier daher verstehe ich auch nicht was du auf punkt 4 der foren regel beziehst .
3. ich wildere hier gar nicht ich schreibe größten teils meine beiträge selbst und wenn nicht steht unten drunter die quelle wo es her ist . und ich bin garantier nicht der einzige im www der irgendwas aus anderen foren kopiert das ist auch nicht verboten meines wissens außerdem kopiere ich nur links wo zu guten themen führen bilder unsw.. habe ich hier noch keine einzigen kopiert oder sonstiges !
4. es steht außerdem nichts darüber das man keinen banner in seine signatur machen darf bzw. soll und es sind hier eingige die ihre eigenen websites in der signatur stehn haben nicht nur ich wenn das hier jemanden stören sollte soll er es sagen dann mache ich den banner ohne zu maulen weg kein problem !

14

Donnerstag, 10. Juli 2008, 00:59

Hallo Ryan,

1. Werde ich nicht weiter diskutieren, jeder möge sich selber ein Bild machen.
2./3. Schön das Du das in deinem Forum genauso siehst. Vielleicht habe ich etwas in dem langen Text, der Ursprung dieser Diskussion ist, überlesen. Ich verstehe ihn einfach als Bitte nach sinnvollem Augenmass bei der Veröffentlichung, die man plant. -> Vor dem Schreiben Hirn einschalten, etwas, was ich für selbstverständlich halte. Die Tatsache, dass sich einige davon auf die Füsse getreten fühlen, überrascht mich. Es verlangt hier wohl keiner druckreife Abhandlungen. Man sollte sich nur der Folgen seiner Äusserungen bewusst sein. Wenn diese Bitte um Augenmass für Dich Anlass ist, hier nicht mehr schreiben zu wollen....bitteschön.
4. Die einzigen in diesem Lande, die es einigermassen witzig hinbekommen, vor der Nase der Konkurenz Werbung für das eigene Produkt zu machen ist in meinen Augen die Autovermietung Sixt. Ich jedenfalls stelle mich nicht mit einem Schild meines Arbeitgebers bei der Konkurenz vor die Tür und kobere Kunden. Genausowenig mache ich ein themengleiches Form auf und werbe damit in einem etablierten Forum. Dass das hier nirgendwo explizit verboten wird, wundert mich nicht. Ich halte es einfach für eine Frage des Anstandes, den ich mal wieder fälschlicherweise vorrausgesetzt habe....!

Shadow

Alex

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. Juli 2008, 18:02

Hallo zusammen.

eine Diskussion zum Thema war gewünscht und soll auch statt finden. Schade finde ich das es bisher eine reine schwarz/weis Diskussion war und es nicht unbedingt um den Inhalt des Textes ging. Einige haben sich auf den Schlips getreten gefühlt. Das war zu erwarten aber nicht beabsichtigt. Wie ich aus den Beiträgen entnehme haben die meisten den Text richtig verstanden und die Intention der Verfasser richtig interpretiert. Für den Rest möchte ich sie hier nochmals erläutern:

Der Text beschäftigt sich mit der aktuellen Situation in Deutschland und soll insbesondere Neulingen helfen sich zu orientieren. Er schildert eine Situation die so ist wie sie ist, die weder übertrieben noch beschönigt wird und die sich auf die Forenbetreiber anders wünschen würden. Hier muss sich jeder fragen: will ich einfach nur Bilder machen und nach mir kommt die Sintflut oder will ich versuchen die angesprochenen Probleme zu berücksichtigen. Der Text ist kein Regelwerk sondern eine Leitlinie. Die Leitlinie spricht nirgendwo ein Verbot aus sondern erläutert eine gegebene Situation und gibt Tipps wie man die Situation in seiner Berichterstattung berücksichtigen kann. Letztendlich wird niemand zu etwas gezwungen. Bisher sind im Forum auch keine Beiträge gelöscht worden die evtl. nicht mit den Leitlinien konform gehen und es werden auch in Zukunft keine Beiträge gelöscht (insofern niemand böswillige Beiträge verfasst). Die Leitlinie soll Diskussionsgrundlage sein und soll informieren.


Alex
Ritter der Betonrunde

16

Samstag, 12. Juli 2008, 09:36

OK, dann will ich mal löschen!!!! Und eigentlich hatte es sich auf Themen bezogen welche nicht mit den Regel konform sind. Da hatte ich von nicht schreiben geschrieben, das ist wohl in das falsche Ohr geraten. Und eigentlich hatte ich das mit dem gelegentlich vorbei schauen auf mich bezogen. Ist dann wohl etwas ungeschickt formuliert worden. Da durch die neuen Regeln eigentlich das Thema Westwall und Berichterstattung vollständig ausgehebelt wurde fällt es schwer darüber zu schreiben. Nun Alex bitte nicht vorschnell handeln, ich werde mich dann doch wieder der ML zuwenden und dem Westwall den Rücken kehren. Also nicht böse sein wegen meiner ungeschickten Formulierungen, ich wollte hier niemanden zu etwas anregen oder anstiften, es kann jeder halten wie er es will so fern es nicht gegen die Regeln verstößt.

Ich hoffe das ich jetzt meinem Fehler genüge getan habe.
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

Alex

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

17

Samstag, 12. Juli 2008, 11:32

Hallo Klausi,

danke für deine Meinung und deinen Diskussionsbeitrag. Allerdings wüsste ich nicht, warum ich es akzeptieren sollte das in meinem Forum ein User andere dazu aufruft nicht mehr zu schreiben oder es nur noch sporadisch zu besuchen. Würde ich das "frech" nennen wäre das ein Euphemismus. Ich denke das du die Bemerkung nach kurzem inne halten und nachdenken selbst löschst.

Alex
Ritter der Betonrunde

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

18

Samstag, 12. Juli 2008, 21:15

Re: Disskussionsthread zu den Hinweisen zur Berichterstattun

Zitat von »"deproe"«

eine gute richtlinie + fleissige ausarbeitung mit vielen hinweisen, die auch den zeitlichen aspekten wie neueste kommunikationen rechnung trägt

"In Baden-Württemberg gibt es einen Denkmalschutzstatus für die Westbefestigungen, die Bunker gegen undokumentierten Abbruch schützt. Abbruch ist aber weiterhin möglich."

den auszug konnte man zweimal verfolgen, was ja nicht so tragisch ist - aber heisst dies im endeffekt, dass schon dokumentierte bunker, abgerissen werden dürfen?


leider noch keine antwort oder hab ich da was verdreht :roll:
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 13. Juli 2008, 18:14

jetzt hat es sich erledigt - danke "petivet"
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

20

Dienstag, 13. Oktober 2015, 18:50

Sind wir doch mal ehrlich, Dank der Google Earth Community und ihren .kml´s, die dort wie kostenlose Produktproben verteilt werden, hat sich die Sache mit "Geheimhaltung" eh so ziemlich erledigt.
Die meisten Anlagen sind jedermann bekannt der danach sucht und dementsprechend ist auch der Zulauf.

Es gibt zwar noch hier und da ein Kleinod zu begehen aber früher oder später werden auch diese in Dateien gepackt.

In meiner Lieblingsgegend, der Maginotlinie, muss man sich ja schon fast anstellen und die richtige Warteschlange aussuchen - Schrotties oder Geocacher.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher