Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. Juni 2008, 22:30

Regelbau 10 -Ausstattung-

Hallo zusammen,

oft wird nur über die Anlagen selbst gesprochen, seltener jedoch über deren Ausstattung. An welchen Stellen befanden sich aber die Ausrüstungsgegenstände bzw. wie und wo wurde das Inventar aufbewahrt?

Aus dieser Überlegung habe ich für den Regelbau 10 ein neues Thema, nämlich -Ausstattung- eröffnet, um dies einmal rekonstruieren zu können.

Wo waren z. B. die 3 gasdichten Lebensmittelkästen angebracht, wo die 4 Gewehrständer (4-teilig) oder wo stand regelmäßig das Torfstreuklosett?

Weiter geht es mit den nachfolgenden Gegenständen, die ich u. a. einmal im Forum als Ausstattung eines R10 gelesen hatte (und deren Aufzählung nicht unbedingt vollständig bzw. richtig sein muss):
1 Büchsenöffner, 2 Essenträger, 1 Handfeger, 1 Kaffeemühle, 1 Kaffeesieb, 1 Kasten für Kampfanweisung, 15 Klapphocker, 2 Klapptische, 3 Kleiderriegel, 1 Klosettbürste, 1 Mülleimer, 1 Müllschaufel, 1 Petroleumkanne, 2 Petroleumlaternen, 1 Piasavabesen, 1 Sense, 3 Stiefelknechte, 4 Waschbecken, 1 Wasserkanne 10 ltr., 1 Wasserkanne 20 ltr., 2 Wasserkrüge, 1 Wassersprenger, 1 Wassertornister 18 ltr., 1 Wassertornister 28 ltr., 15 Wolldecken, 1 Karbidbehälter, Regale zur Ablage pers. Gegenstände.

Beispiel:
1 gasdichter Kleiderschrank:
-in der Gasschleuse

1 Werkzeugrahmen:
-in der Gasschleuse, neben dem gasdichten Kleiderschrank

1 Gurtfüllertisch:
-im Kampfraum (i.d.R. an der Wand geg. der MG-Scharte)

5 Bettengruppen zu je 3 Betten übereinander:
-eine Gruppe an der Wand des Notausgangs (neben dem HES1.2)
-zwei Bettengruppen an der gegenüberliegenden Wand der Eingangsverteidigungs
-zwei Bettengruppen an zwei im Raum stehenden Trägern, an der übrigen Wand.

Interessant und als Belege dafür, dürften sich selbstverständlich Innenaufnahmen gestalten, sofern solche bei den Forum-Mitgliedern vorhanden sind. Diese sollten natürlich auch sicher aus einem R10 stammen.

Grüße,
Tom
Rastatt: Barockresidenz - Festung - Westwall

2

Mittwoch, 4. Juni 2008, 22:58

Ja für einen 10a hatte ich mal den teila us dem Bettinger Büren kopiert welcher im Allgmeinen das Inventar der Westwall Bunker aufzählte.

Das Klo stand wohl, sofern vorhanden in einer der Gasschleusen.

Ich habe auch einmal mitbekommen das in derRegel eine Gasschleuse nicht als Durchgang genutzt wurde sondern darin all das reinkam was woanderst keinen Platz hatte. Wohl ne Art Rumpelkammer.

In vielen Bunkern gab es in der Gasschleuse ein Board in Kopfhöhe auf dem "Werkzeuge" untergebracht waren, zumindest fand ich diese beschriftung an der Wand.

Der Platz vor dem Notausgang wurde wohl auch verplant desweiteren eben auch der Raum hinter der Notausgangstüre.

Gewehrständer war wohl auch in der Gasschleuse.

Lebensmittel und Verbandskästen? Waren die immer an der Wand befestigt? Vielleicht unter den Betten abgestellt? Nein leider kann ich da auch nur raten.

3

Donnerstag, 5. Juni 2008, 20:09

Hallo!

Ein sehr interesannter Thread!
Genau das gleiche wollte ich ja auch mit meinem damals erstellten
Beitrag "Regelbau 10 Modell" bezwecken!
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.west-wall.de/forum/viewtopic.php?t=1006">http://www.west-wall.de/forum/viewtopic.php?t=1006</a><!-- m -->

Hoffen wir das hierbei viel herauskommt, würde mir auch sehr weiterhelfen, habe das Modellprojekt sehr schleifen gelassen, wird Zeit mal wieder weiterzumachen!

In meinen damaligen Beitrag sind auch schon einige hinweise zu finden, so war bei dem Bunker den ich besichtigt habe das Werkzeugregal genau gegenüber der Panzertür der rechten Gasschleuse,i st gut an der Wand zu erkennen, ein Gewehrständer war genau daneben an der schmalen Wand, ein weiterer von innen gesehen rechts neben der Panzertür!

Wäre nicht schlecht wenn man mit der Zeit hier einen Grundriss mit dem jeweiligen Standort des Inventares (gasdichten Kleiderschrank, Werkzeugrahmen, Gewehrständer, usw.) für den Regelbau 10 erstellen könnte! Wobei ich mir vorstellen kann, das dies auch eventuell von Bunker zu Bunker etwas unterschiedlich war!
Auch wären Bilder vom entsprechenden Inventar sehr nützlich!

4

Donnerstag, 5. Juni 2008, 20:55

Im Museums Bunker Anton ein Regelbau B1-1 in Sparausführung haben sie einen Gewehrständer drin gehabt. ich habe grob die Maße genommen und für meine Bunkermodelle ein Modell gezeichnet. Im B1-7 auf meiner seite ist er drin.

So ich hab eine zeichnung eingestellt, Bild speichern, gegenstände einzeichnen und wieder hochladen.

so sollten wir zu einem ergebnis kommen.

Hat jemand ein Bild von nem Torfklo?
»Hobbyschrauber« hat folgende Datei angehängt:

5

Donnerstag, 5. Juni 2008, 22:03

"Torfklo"

Hier die "Mutter aller Campingtoiletten"!

Gruß, Peter
»petivet« hat folgende Datei angehängt:
  • Bunkerklo.jpg (130,68 kB - 85 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. August 2017, 00:40)

6

Donnerstag, 5. Juni 2008, 22:09

Bunkerausstattungen

Hallo Leute,

auch wenn das jetzt sicherlich bei Einigen hier nicht auf Gegenliebe stoßen wird, mache ich jetzt mal ein Angebot:

"Wyposazenie socjalne obiektów fortyfikacji niemieckiej 1933 - 1945 (Innenausstattung deutscher Bunkeranlagen 1933 - 1945)" von Kedryna und Jurga. Preis: Euro 12,75
78 Seiten, ungefähr DIN A5, viele Bilder und Zeichnungen; Gegenueberstellung von Original- und "Jetzt- Zustand"; Sprache: polnisch. Mit deutscher Übersetzung als Beiheft!!

Ich biete das Büchlein für Forumsmitglieder für Euro 10,- zzgl. Versand (Büchersendung) an.

Grüße, Peter

7

Donnerstag, 5. Juni 2008, 22:41

Zitat von »"sascha78"«

Hallo!

Hoffen wir das hierbei viel herauskommt, würde mir auch sehr weiterhelfen, habe das Modellprojekt sehr schleifen gelassen, wird Zeit mal wieder weiterzumachen!

Wäre nicht schlecht wenn man mit der Zeit hier einen Grundriss mit dem jeweiligen Standort des Inventares (gasdichten Kleiderschrank, Werkzeugrahmen, Gewehrständer, usw.) für den Regelbau 10 erstellen könnte! Wobei ich mir vorstellen kann, das dies auch eventuell von Bunker zu Bunker etwas unterschiedlich war!
Auch wären Bilder vom entsprechenden Inventar sehr nützlich!


Ganz genau, Sascha. Das hatte ich damit bezweckt und "die Einrichtung" ist ebenfalls ein wichtiger Teil der Bunkergeschichte.

Danke auch an Peter für den Buchtip. Dieses Buch ist eine wichtige Hilfe mit vielen Abbildungen, wenn auch oft nur als Zeichnung.

Nun wünschen wir uns alle noch ein paar aussagekräftige Aufnahmen, vielleicht auch aus heutiger Zeit, auf denen man die entsprechenden "Wand-Abdrücke" oder Befestigungsstellen noch erkennen kann. Das hilft alles weiter.

Grüße,
Tom
Rastatt: Barockresidenz - Festung - Westwall

8

Sonntag, 8. Juni 2008, 16:04

Re: Bunkerausstattungen

Zitat von »"petivet"«

Hallo Leute,

auch wenn das jetzt sicherlich bei Einigen hier nicht auf Gegenliebe stoßen wird, mache ich jetzt mal ein Angebot:

"Wyposazenie socjalne obiektów fortyfikacji niemieckiej 1933 - 1945 (Innenausstattung deutscher Bunkeranlagen 1933 - 1945)" von Kedryna und Jurga. Preis: Euro 12,75
78 Seiten, ungefähr DIN A5, viele Bilder und Zeichnungen; Gegenueberstellung von Original- und "Jetzt- Zustand"; Sprache: polnisch. Mit deutscher Übersetzung als Beiheft!!

Ich biete das Büchlein für Forumsmitglieder für Euro 10,- zzgl. Versand (Büchersendung) an.

Grüße, Peter


Wie ist denn da die deutsche Übersetzung? Da ich kein polnisch kann, ist schlecht zu prüfen ob die Übersetzung auch stimmt.
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

9

Montag, 9. Juni 2008, 08:07

Übersetzung

Nun ja,

die hab ich zusammen mit Kedryna/ Jurga gemacht.

Gruss, Peter

10

Dienstag, 10. Juni 2008, 11:40

Hallo zuammen,

nach den Spuren an der Wand darf ich dann zumindest (für unseren R 10) feststellen:

Linke Gasschleuse (vom Bunkerhof aus gesehen):

- die linke Wand war wohl frei
- dem Eingang gegenüberliegende Wand: 1 gasdichter (Kleider)Schrank (Metall), gehalten an der Oberkante durch zwei Winkeleisen und mittels einer am Schrank angebrachten Metalllasche an Wand verschraubt.
Rechts daneben aus Holz der sog. Werkzeugrahmen.
- Danach folgt die Gasschleusentür (19P7)
- rechts der Eingangstür, Nische mit Draegerventil 4ML01 (wer hat noch eines übrig -wir suchen dringend noch eines) von dort ging die Abluft über die Treppenscharte der Eingangsverteidigung ins Freie
- neben der Gasschleusentür ankommende Luft aus der rechten Gasschleuse. Hier ist nicht ganz sicher ob ein Dreagerventil, ein Rosettenschieber oder ein sog. Abschlussventil (zum Abhängen der event. beschädigten Schleuse) angebracht war. Wer weiss es genau??
- an der Deckenmitte ist noch ein Haken angebracht. Wer weiss auch hier, wofür?

Damit wäre eigentlich die linke Gasschleuse abgehandelt.
Jetzt sind die "Raumausstatter" gefragt. Um rege Beteiligung wird gebeten.

Grüße,
Tom
Rastatt: Barockresidenz - Festung - Westwall

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Juni 2008, 16:43

Der Haken in der Denkenmitte ist der sogenannte "Suizidhaken" :D

Ist der Herr Jurga derjenige der auch Zeichnungen vom OWB macht?

Mfg
Frank

12

Dienstag, 10. Juni 2008, 17:38

Hallo Frank,

ja genau der ist das.

Grüsse, Peter

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Juni 2008, 17:46

Hui, und den kennst du persönlich? Macht er auch Führungen am OWB?

Mfg
Frank

14

Dienstag, 10. Juni 2008, 17:54

Ja, der ist ein guter Freund von mir. Nein, Führungen an der FF OWB macht er nur noch ganz selten und dann auch nur für ausgewähltes Publikum. Er wohnt auch mittlerweile nicht mehr in Burschen.
Wenn ich vor Ort bin, bin ich gerne bereit auch mal eine Führung zu machen. Desgleichen auch meine Freunde vom Team Ostwallinfo.de. Einfach mal nachfragen, wann wir dort sind.

Grüße, Peter

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10. Juni 2008, 18:01

Da stellt sich die Frage wenn ich mal vor Ort bin! Mache normalerweise nie Urlaub! Aber als ich die Ostwall Doku gesehen habe bin ich schwer am überlegen ob ich es doch mal machen sollte! Ein "Himmelreich" für die "Wedler"! :D

Mfg
Frank

16

Donnerstag, 12. Juni 2008, 10:12

@Petivet: Danke für dein öhm Klo... Kannst du mir auch ungefähr Hähe und Durchmesser miteilen? Das lässt sich sonst recht schwer aus dem Bild ermitteln.
Hast du zufällig ein Bild von einem Gurtfüllertisch?


So ich habe mal in einem Bild zusammengefasst was bisher an Ausrüstungsgegenständen bestätigt wurde. Wobei der Gewehrständer in der rechten Schleuse noch nicht 100% bestätigt wurde, aber wo soll er sonst hin. Und das einer da rein muss dürfte sicher sein, oder?
»Hobbyschrauber« hat folgende Datei angehängt:
  • RB10 Innen.jpg (86,5 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. April 2018, 17:13)

17

Freitag, 13. Juni 2008, 00:09

Hallo David,

wahhhnsinn. Klasse gemacht.

dafür sogleich zwei Bilder eines Gurtfüllertisches (hab' ich mal im Netz entdeckt). Dieser war bekanntlich im angehängten Kampfraum an der Wand gegenüber der MG-Scharte montiert oder anders ausgedrückt, hinter dem MG-Schützen. Größe 90 x 45 cm.

Insgesamt sollen sich ja 4 vierteilige Gewehrständer im Bunker befunden haben. Vermutlich waren diese auf beide Wände in der Eingangschleuse verteilt.

Gruß
Tom
»Bastion12« hat folgende Dateien angehängt:
Rastatt: Barockresidenz - Festung - Westwall

18

Freitag, 13. Juni 2008, 00:29

das ist sehr schön, kann ich alsbald ans werke gehen.
»Hobbyschrauber« hat folgende Datei angehängt:
  • hnbnn.jpg (51,58 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. April 2018, 17:14)

19

Samstag, 14. Juni 2008, 13:26

Hallo David,

ich steh vor dem "Fischauge" und komm nicht mehr weg......

Gruß
Tom
staunenderweise
Rastatt: Barockresidenz - Festung - Westwall

riki42ka

Schüler

Beiträge: 123

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. Juni 2008, 17:08

fischauge?????

hallo Tom......gib Dir nen Ruck......grins......aber ich kann Dich verstehen.....der Fischaugenblick ist echt scharf..:-))))

Super was da hingezzaubert wird...grins.....jettzt fehlt irgendwie nur noch die animierte Bunkerbesatzung im Kampf an der Schartenplatte und im angehängten Kampfraum am MG...:-))))