Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. März 2008, 14:53

Standort Fest-pi KA

hallo leute, habe 2 fotos rangehängt, die ich abends in Karlsruhe gemacht habe als ich versuchte etwas über den standort rauszubekommen - leider auch nach stadtarchivbesuch keine definitive aussage - ich gehe davon aus, dass es dies gebäude is, weiß es aber nicht!
wer kann helfen?
noch ein hinweis, dass gezeigte gebäude war mal eine gewerbliche schule in sehr frühen zeiten und ein lazarett im wkI
danke
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0055.JPG (29,83 kB - 172 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2017, 19:31)
  • PICT0039.JPG (35,65 kB - 173 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2017, 19:31)
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. März 2008, 15:31

Bei Google auch nichts gefunden?

Mfg
Frank

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. März 2008, 15:47

Zitat von »"Evol97"«

Bei Google auch nichts gefunden?

Mfg
Frank


verfolge das schon eine weile :wink:
nein, hinweise nur in der art, dass auf den Fest.-Pi.stab verwiesen wird , wo genau?
in der festschrift "Karlsruhe als Garnison" 1956 und zur 2. Wiedersehensfeier der 35.Inf.div. ist auch kein hinweis dadrauf
eben weitersuchen
der neubezug in die Knielinger kaserne und auch hinweis aus dem damaligen telefonbuch brachte noch nich den ersehnten erfolg
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. März 2008, 16:24

Tja! Die Profis in diesen Sachen sind leider nicht mehr im Forum vertreten! Aber frag mal bei Trapper an!

Mfg
Frank

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. März 2008, 16:54

weiss zwar nich, was du mit Profi meinst, aber Boris wirds lesen, denke ich mal
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

6

Dienstag, 25. März 2008, 17:32

Bettinger Büren Band 1:

FestPi-Stab 11 Karlsruhe, Steinstr. 20
Aufstellung 1. März 1936 in Karlsruhe
ab 1. Januar 1937 in Karlsruhe

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.westwall3d.de">http://www.westwall3d.de</a><!-- m -->

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 25. März 2008, 17:44

Doch noch ein Profi da!

Mfg
Frank

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 25. März 2008, 18:12

ja, danke - gute arbeit, also profi :wink:
nein, problem is nur noch, dass die 20 gegenwärtig irgendwie nicht ex. und das von mir geknipste objekt von der markgrafenstr und der adlerstr flankiert wird und teils von der steinstr.
deswegen nur eine vermutung von mir, ob es das gebäude überhaupt ist!
die steinstr an dem platz hat nämlich nur ungerade nr. z.B. Nr. 23 ein gewerbehof, wo erst meine vermutung hinging und im telefonbuch stand auch was vom walloberfeldwebel - ev. nur teil des gebäudetraktes für den Fest.-Pi.-stab :roll:
also weiterforschen, vielleicht werd ich och noch profi :wink:
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

9

Dienstag, 25. März 2008, 18:56

kann natürlich sein das es ein schreibfehler im BB ist, oder es wurde die strasse irgendwann in den letzten 60 jahren neu durchnummeriert

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.westwall3d.de">http://www.westwall3d.de</a><!-- m -->

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

10

Montag, 31. März 2008, 12:43

natürlich sind diese änderungen möglich - mich erstaunt nur, dass es keine weiteren spuren gibt, denn in manchen veröffentlichungen sind diese stabsstandorte sogar auf alten fotos noch vorhanden - jedenfalls zumindest das eingangsschild
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

riki42ka

Schüler

Beiträge: 123

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. April 2008, 20:09

standort fest.-pi in KA

also nach meiner info waren die festungs-pio`s in der Kaserne in KA-Knielingen untergebracht. dort gibt es auch entlang dieser kaserne eine sogenannte "Pionierstrasse". nach dem krieg von den amis genutzt bis in die 90-er jahre, mit dem us-truppenabzug stand die kaserne dann leer und ist inzwischen fast komplett beseitigt worden.
ich hab mal um die ecke gewohnt
grüße vom riki

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. April 2008, 15:35

es geht um den Festungspionierstab 11 und dessen sitz
nach meinen kenntnissen ist im herbst 1938 in die neue Knielinger Kaserne von Karlsuhe das Pionier-Bataillon 35 eingezogen
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. Juni 2012, 11:38

Re: Standort Fest-pi KA

Leider hatte ich noch keine weitere Gelegenheit schon wegen der Entfernung in der Hinsicht, also des Standortes des Fest.Pio.Stabes 11 zur damaligen Zeit, nachzuforschen.
Da ja eventuell dies schon erledigt ist ( Patrice ) einfach mal eine Info.
Wer kennt diesen Standort in Karlsruhe?
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

erichk

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. Juli 2012, 01:00

Re: Standort Fest-pi KA

auf dem städtischen online-Stadtplan von 1965 ist die Hausnummer 20 in der Steinstraße noch eingetragen.
Es ist in der Tat das südliche Gebäude des Komplexes der Carl-Hofer-Schule:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://geodaten.karlsruhe.de/stadtplan/index.jsp?x=3457035&y=5430237&bbox=3000&pin=1&layer=layer3_11">http://geodaten.karlsruhe.de/stadtplan/ ... =layer3_11</a><!-- m -->
Mit dem Bau der Heinrich-Hübsch-Schule ist in diesem Straßenstück mehr als nur eine Hausnummer verschwunden.
Vielleicht hilft das ein wenig weiter.
Erich

pavel

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Zwischen Karlsruhe und Rastatt

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 29. Juli 2012, 12:39

Re: Standort Fest-pi KA

Hallo Leute,

auf dem Stadtplan von 1876 ist das Flurstück mit der Hausnummer 20 nicht vorhanden.
http://http://geodaten.karlsruhe.de/stad…layer=layer3_11
Möglich ist daher, daß der Südflügel der Gewerbeschule erst mit der Einrichtung des FestPiStabes die Anschrift Steinstr. 20 zugeordnet bekam.

Grüße
pavel

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 29. Juli 2012, 14:22

Re: Standort Fest-pi KA

Ja, da habt ihr Beide irgendwie recht. Der damalige Verlauf der Strassen war anders. Die Steinstrasse fing mit der Nr.2 an der "Kronenstrasse-Rüppurrer Tor-Platz" an, also die rechte Seite der Steinstrasse mit der "geraden" Durchnummerierung. Die Linke dagegen ab "Rüppurrer Tor-Platz" die "Ungeraden". Nur die "rechte Steinstrasse" ging nur bis zur Nr. 20 ( jedenfalls die, die damals einen Fernsprechapparat hatten ) bis zur heute noch existierenden "Adlerstrasse".
Aus diesem Grund gehe ich jetzt letzendlich davon aus, dass der südliche Eingang, der des Festungs-Pionier-Stabes 11 war, auch deswegen weil im Telefonbuch unter Belegung Stockwerke 1- 3 der Vermerk "Fest.-Pi-Stab 11" festgehalten ist. Als Eigentümer ( dt. E ) steht die Stadt Karlsuhe und das 4. Geschoss ist einem Walloberfeldwebel namens Munzlinger, Eug. ( nehme Eugen an ) zugewiesen.

Quelle: Fernsprechbuch Stadtarchiv Karlsruhe

Nur habe ich keine weiteren Hinweise, auch Aufnahmen sind wohl den damaligen Ereignissen zum Opfer gefallen.
Oder es gibt noch andere Quellen, die das eventuell belegen können...
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 29. Juli 2012, 14:25

Re: Standort Fest-pi KA

Achso, ein Foto auf GE beschreibt die heutige Lage... :wink:
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

Saska

Profi

Beiträge: 1 367

Wohnort: Von der Arktis bis zum Oberrhein

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 29. Juli 2012, 17:30

Re: Standort Fest-pi KA

Zitat von »"deproe"«

Oder es gibt noch andere Quellen, die das eventuell belegen können...


Hallo

Einen direkten Beleg kann ich nicht anbieten, dennoch möchte ich sagen, dass laut den von mir bisher im BAMA Freiburg eingesehenen Akten allgemein gesagt werden kann, dass sich die Quartiere der Festungspios am Oberrhein sowie der meißten Stabsstellen der späteren Divisionen, Armeekorps sowie der 7. Armee in Gebäuden befanden, welche entweder:

- Eigentum des Reichsfiskus waren

- Oder aufgrund ihrer öffentlichen Einrichtung der Stadt/Gemeinde gehörten

Gerade zu zweiterem tendierte man, nachdem alle Kasernengebäude ausgelastet waren. Die Festungspios in Freiburg und Offenburg befanden sich Kasernen. Wie es nun scheint, war dies im Falle von Karlsruhe nicht möglich und man hat etwas mit der Stadt vereinbart. Derartige Fälle liefen später mehrfach in Freiburg ab, als bezüglich der Mobilmachung neue Stabsquartiere für die neuaufgestellten Stellungsdivisionen am Oberrhein benötigt wurden.

Somit scheint im hiesiegen Fall der Hinweis auf ein Schulgebäude der Stadt als sehr wahrscheinlich.

Grüße Saska
"If you are going through hell, keep going"
Winston Churchill
"Davon geht die Welt nicht unter, sieht man sie auch manchmal grau..."
Zarah Leander

19

Dienstag, 30. Oktober 2012, 21:03

Re: Standort Fest-pi KA

Den Standort kenne ich in Karlsruhe sehr gut. Ob da was darunder liegt kann ich nicht beurteilen..


Gruß Andreas

Saska

Profi

Beiträge: 1 367

Wohnort: Von der Arktis bis zum Oberrhein

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 30. Oktober 2012, 21:32

Re: Standort Fest-pi KA

Zitat von »"barcom"«

Den Standort kenne ich in Karlsruhe sehr gut. Ob da was darunder liegt kann ich nicht beurteilen..


Gruß Andreas


Hallo Andreas

Da hast Du vermutlich etwas falsch verstanden, es geht hier um völlig normale Räumlichkeiten für Verwaltungsangelegenheiten innerhalb eines der dortigen Gebäude und nicht um einen unterirdischen Schutz- oder Bunkerraum dort.

Grüße Saska
"If you are going through hell, keep going"
Winston Churchill
"Davon geht die Welt nicht unter, sieht man sie auch manchmal grau..."
Zarah Leander