Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 2. Dezember 2007, 12:37

nach dem Rüstungsaltlastenkatalog von 2003 befand sich dort folgendes.
Erprobungsstelle oder gelände 1877-1945
Munitionszerlegestelle um 1920
Brandplatz (Munition) um 1920-1922
Heeres Munitionsanstalt im 1 und 2 Weltkrieg
Füllstelle im 2 Weltkrieg
nun zu den Betreibern des Standortes
Artillerieprüfungskommission Berlin 1874- 1 Weltkrieg, Kaiserallee 216-218
Reichstreuhandgesellschaft 1919- November 1922
Reichswehrministerium / Inspektion für Waffen und Gerät 1920-1935
Wehrmacht / Heereswaffenamt 1936-1945
Sowjetarmee /WGT 1945-1994

Gruß
Stefan

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 2. Dezember 2007, 14:55

danke stefan. Ja, Sprengplätze gibt es mehrere. Heute ist neben der HVS ein sehr großer angelegt, der von Munitionszerlegebetrieb des Brandenburger Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KMBD).
Kann man der Quelle vertrauen?
Neben anderer Versuchsfelder gab es auf dem Riesen-Areal während der Nazidiktatur 2 Bereiche, die von einander getrennt waren. Einmal die Heeresversuchsstelle Kummersdorf Gut und die Versuchsstelle Gottow. Die Eine hatte die Aufgabe, die Gerätschaften zu testen und die Andere zu forschen. Zwei sehr unterschiedliche Bereiche bzw. Stellen sind mit diesen Aufgaben betraut worden. Deseinen das Waffenprüfungsamt und des anderen die Abt. F (Forschung) des Heereswaffenamtes. Die einzelnen Stellen hatten auch unterschiedliche Standorte in Berlin und Umgebung, so residierte z.B. das Wa-Prüf 1 in Charlottenburg, Jebensstr. 1 und war zuständig für Munitionsfragen,Ballistik,Sprengstoffphysik, Werkstofffragen,Windkanal,
mathematische Probleme,
Massenfertigungsprobleme,elektrische Zünder usw..
Dagegen wurde in Gottow ab 1930-für 1300 MA- die Forschungsstelle errichtet unter dem Kürzel WA Abt. F mit Hauptsitz , auch in Charlottenburg, aber Hardenstr.2. Leiter: Min.Dir. Prof. Schumann.
Leiter des F1 war der Herr Basche, der die Referate - 1a Atomphysik
1b Sprengphysik
1c Ballistik/Raketen/Reichweitengeschoss/
1d unbekannt
1e Nachrichtentechnik/Peilwesen/Messwesen für Ballistik
hier gibt es ein Sonderobjekt, das außerhalb liegt. Hier wurden
die Radargeräte getestet - unter sich hatte.
Leiter der FII war Wolfgang Eschenbach mit folgenden Aufgabengebieten: II a Motorische Treibstoffe
II b Organische Chemie - Suerstoffträger Aurol
II c N-Stoff
II d Sprengstoffchemie
Einige Unterbereiche und Forschungsgebiete sind immer für mich jedenfalls offen-die Vernichtung/Kriegswirren!
Leider bin ich jetzt ein wenig ins detail gegangen, will mehr die mir unbekannten Standorte erklärbar machen.
Um alles detailliert zu jeder einzelnen Forschungs oder Überprüfungsthematik zu analysieren, das sprengt hier den Rahmen-leider :wink:
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

23

Sonntag, 2. Dezember 2007, 16:36

Und in welcher bist du unterwegs, Kummersdorf oder in Gottow?
Ja ich habe die aus dem Deutschen Museum gemeint. Mich haben die
Stempel etwas verwirrt, da diese in Englischer Sprache sind, habe ich
mich gefragt wann die auf die Seiten gekommen sind. Ich gehe davon aus
das die Russen ihre Beute nicht mit Amerikanischen Stempeln versehen. Wenn die Seiten doch aus Amerikanischen Archiven stammen, wäre ich mit der Echtheit sehr vorsichtig. Ich spreche jetzt das Vorurteil aus, die Amerikaner sind Meister im fälschen von Dokumenten und sie haben eine lange Erfahrung damit.

Noch eine Frage zum Thema, wo wurden die Drahtgelenkten Flugkörper getestet?
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 2. Dezember 2007, 18:54

ja, es gibt 2 Raketenprüfstände-war ich noch nich!
Jetzt im Nachhinein habe ich festgestellt, dass ich auf Beiden war, das Areal is ja nich umsonst so riesig-es betrifft auch den Bereich Sperenberg mit dem russischen Flughafen. Die letzten BIlder-unbeschriftet sind von Gottow-das Schreiben G-1 bedeutet auch in Gottow Versuch ausgeführt. Und mit diesem Beweis is für mich die recherche auf diesem Gebiet der Atomphysik zu Ende, weil de da dann ein eigenes Thema aufmachen könntest, was hier in dieses Forum nich hingehört, aber das hab ich ja schon betont.
Am 15. Oktober 1875 wurde die Königlich-Preußische-Militäreisenbahn zwischen Berlin-Schöneberg und Kummersdorf-Schießplatz eröffnet.
In Berlin reichte dem damaligen Militär der Platz für Schießübungen einfach nich mehr aus, denn die Reichweiten der neuzuentwickelnden Waffen vergrößerten sich. Also wurde eine Militär-Eisenbahnlinie direkt auf den Schießplatz gebaut. Dazu 1 Bahnhof und eine Kaserne. Diese Kaserne besitzt 104 Räume und wurde von italienischen Fremdarbeitern erbaut. Bauausführung entspricht dem damaligen Militärbaustil(rote Klinkerstene,Ecktürme). Das Kasernengebäude sowie alle nachfolgenden Einrichtungensind anschließend von der Reichswehr, der Wehrmacht und der Roten Armee genutzt worden. Auf dem Gelände gibt es noch eine Kommandantenvilla, die ich zwar gesehen habe, aber in einen erbärmlichen Bauzustand is, den ich erst einmal ablehnte zu fotografieren-vielleicht nächste Mal. Desweiteren ein Offizierskasino. Dazu später mehr.
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0188.JPG (40,23 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. November 2018, 10:01)
  • PICT0186.JPG (49,45 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. November 2018, 10:01)
  • PICT0182.JPG (51,68 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. November 2018, 10:01)
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

25

Montag, 3. Dezember 2007, 14:23

Ja es ist erstaunlich wo in Deutschland überall an Atomwaffen geforscht wurde. Und noch erstaunlicher ist, wo überall nicht an Atomwaffen geforscht wurde, auch über die Fortschritte der Forschung ist so mancher Autor nicht ganz konform mit der Wirklichkeit und verfällt einem gewissen Wunschdenken. Damit wäre für mich dann das Kapitel Atomforschung im 2. Weltkrieg auch abgeschlossen, den die Richtige Forschung fand erst nach dem Krieg statt, als die Siegermächte es uns wieder erlaubt haben.

Noch kurz zur Erklärung, mit Autor und Wunschdenken meine ich nicht die deproe, nur damit es keine Mißverständnisse gibt.

Mal eine andere Frage, weißt du wo die Eisenbahngeschütze erprobt wurden?
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

26

Montag, 3. Dezember 2007, 15:39

@Klausie: Muss ich auch erst recherchieren- vielleicht findeste unter <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.west-wall.de/forum/viewtopic.php?t=1306">http://www.west-wall.de/forum/viewtopic.php?t=1306</a><!-- m --> schon mal was, was dir weiterhilft.

Die Bauten wurden auf dem Kasernengelände immer wiedermal erweitert.
Bei den roten Klinkerbauten kann angenommen werden, dass sie aus den Jahren des vorletzten Jahrhunderts stammen. In einem Dreigeschosser waren sogar noch deutsche Personallisten-Namen-Geb.datum- an einer Tür befestigt, die darauf deuten lassen, dass hier bis zum Schluss Aufräumkommandos tätig waren. Aber wie die gehaust haben müssen? Letztendlich waren hier aber die Russen die Letzten-auch ein zurückgelassener DDR-Container zeugt noch vom Abgang. Vieles is dem Vandalismus zum Opfer gefallen und auch verbrannt worden-schwarze Rückstände in Bunkern, Wohnhäusern und anderen Einrichtungen.
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0134.JPG (95,63 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:51)
  • PICT0128.JPG (85,73 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:51)
  • PICT0189.JPG (39,57 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:51)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

27

Montag, 3. Dezember 2007, 15:46

weiter ...
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0191.JPG (42,78 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:51)
  • PICT0157.JPG (73,9 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:51)
  • PICT0155.JPG (79,38 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:52)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

28

Montag, 3. Dezember 2007, 15:55

noch ein paar Aufnahmen ...
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0193.JPG (85,32 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:56)
  • PICT0198.JPG (40,73 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:57)
  • PICT0190.JPG (35,12 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:57)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

29

Montag, 3. Dezember 2007, 16:00

...
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0206.JPG (68,88 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:57)
  • PICT0201.JPG (29,13 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:57)
  • PICT0200.JPG (68,62 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:58)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

30

Montag, 3. Dezember 2007, 16:03

...
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0209.JPG (75,76 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:58)
  • PICT0208.JPG (95,61 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:58)
  • PICT0207.JPG (117,71 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 23:59)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

31

Montag, 3. Dezember 2007, 16:13

Der Schiessplatz nahm an Bedeutung zu, deshalb auch der weitere Ausbau von Einrichtungen, u.a. in den 20-igern - der Baustil und die Bauausführung unterscheiden sich deutlich
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0219.JPG (62,21 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. November 2018, 10:02)
  • PICT0218.JPG (83,88 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. November 2018, 10:02)
  • PICT0217.JPG (77,02 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. November 2018, 10:02)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

32

Montag, 3. Dezember 2007, 16:21

Für mich beeindruckend das Bahnhofsgelände
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0033.JPG (74,91 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 11:12)
  • PICT0032.JPG (83,88 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 11:12)
  • PICT0031.JPG (62,07 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 11:12)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

33

Montag, 3. Dezember 2007, 16:34

Nach dem Bahnhofsgelände ging es zum Wasserturm(1913 gebaut). Nach Fertigstellung eines Wasserwerkes im Jahre 1988 wurde der 37 m-hohe Turm außer Betrieb gesetzt.
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0180.JPG (82,6 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 11:12)
  • PICT0211.JPG (89,72 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 11:12)
  • PICT0035.JPG (94,19 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. November 2018, 10:02)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

34

Montag, 3. Dezember 2007, 16:42

Weiter ging es zu einem "wackligen" Aussichtsturm für Feuerbrand, der einem aber einen sehr weiten Blick verschaffte-allerdings standen die hohen Bäume teilweise schon im Weg-Wer den erbaut hat, entzieht sich noch meiner Kenntnis-Aufstieg ziemlich risikovoll ! Es soll die sowjetische Besatzungsmacht gewesen sein!
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0357.JPG (52,09 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Dezember 2017, 00:03)
  • PICT0353.JPG (52,42 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Dezember 2017, 00:03)
  • PICT0171.JPG (52,97 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2014, 20:19)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

35

Montag, 3. Dezember 2007, 16:50

auf dem Aussichtsturm
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0360.JPG (67,6 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2014, 20:19)
  • PICT0361.JPG (56,51 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2014, 20:19)
  • PICT0363.JPG (63,3 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2014, 20:19)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

36

Montag, 3. Dezember 2007, 16:54

kleine Wassergräben zogen sich am und durchs Gelände
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0003.JPG (76,63 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 11:12)
  • PICT0002.JPG (106,53 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 11:12)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

37

Montag, 3. Dezember 2007, 17:12

ein Bunker, der rechts angeschüttet wurde und links eine breite Nut und eine Wandverstärkung aufweist-auch noch einen Bitumenanstrich
letzte Nutzung-wahrscheinlich als Autoreparaturwerkstatt, da russische Transporteinheit auf dem Gelände-auch lagen etliche Mittel wie Tuben mit Fett etc. rum-eine Hebevorrichtung war auch leicht zu erkennen und hinter den beiden Türen waren Lagerreagle zu erkennen
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0101.JPG (66,56 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Dezember 2017, 14:01)
  • PICT0106.JPG (101,28 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Dezember 2017, 14:01)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

38

Montag, 3. Dezember 2007, 17:15

frühere Funktion noch unbekannt
»deproe« hat folgende Dateien angehängt:
  • PICT0099.JPG (107,09 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Dezember 2017, 14:01)
  • PICT0098.JPG (86,61 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Dezember 2017, 14:01)
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

Westwall

Meister

Beiträge: 2 009

Wohnort: Südpfalz

Beruf: Öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

39

Montag, 3. Dezember 2007, 18:54

Das wird ja immer interessanter!!!!

MfG
Martin
Wer suchet der findet
Zu erreichen unter Skype: bunker-martin

Alex

Meister

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

40

Montag, 3. Dezember 2007, 19:47

kann mich nur anschließen, das schaut sehr spannend aus
Ritter der Betonrunde