Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 3. September 2007, 21:36

Akku Lader bei Lidl

Ich war heute im Lidl wegen der Lampe, die gab es nicht mehr. Dafür haben sie ein Universal Akkuladegerät KH 980 von TRONIC für 15,99 €. Der Lader kann NiMH und NC Akkus laden, man kann bis zu 6 Zellen vom Typ AA und AAA laden, zwei Schächte für 9 Volt Akkus hat er auch und die 9 Volt Ladeschächte werden überwacht. Die Abschaltung erfolgt über - Delta U Erkennung und der Akku wird dann auf Erhaltungsladung umgeschaltet. Das Ladegerät misst nach einlegen der Akkus den Ladezustand des Akku und geht dann auf entladen für maximal 10 Minuten, danach wird der Akku geladen. Das Gerät ist ein Pulslader. Der Ladezustand wird über die LED am Schacht angezeigt, die Schächte werden einzeln überwacht. Ich habe mir gleich zwei geholt somit kann ich 12 AA Zellen gleichzeitig laden, denn ich brauche meist immer 4 Zellen. Die Geräte welche ich habe sind gut verarbeitet und hatten beide Funktion, für das Geld sind die Geräte gut. Was auch noch gut ist, laut Garantiekarte gibt es 3 Jahre Garantie auf das Ladegerät ab Verkaufsdatum. Auf Verschleißteile gibt es keine Garantie, das ist aber auch nicht üblich.

Weiter bekommt man für 2,99 € vier AA Zellen mit 2500 mAh, andere Akkus gibt es auch für 2,99 € z.B. 2 mal C mit 4000 mAh.
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. September 2007, 07:19

Finger weg und sich was gutes kaufen!
Eure Akkuzellen werden es euch danken!

Mfg
Frank

3

Dienstag, 4. September 2007, 09:45

Sofern die technische Austattung, die kostet sieht man sich die zugrunde liegende Schgaltung an nur ein paar Cent, so kann man auch zu einem günstigen gerät greifen.

Qualität nur über den Preis hat sich laut einem Test den ich vor etlicher Zeit gelseen habe nicht unbedingt bewährt. Leider hat man nie nen test zur Hand wenn man einen braucht.

Bei Batterien lohnt der Kauf von hochpreisiger Qualitätsware in den allerwenigsten Fällen. Man bekommt zwar das beste, aber nur ein klein weniger schlechter und man kann sich einen 2. Satz für das geld kaufen, und hat dann fast das doppelte.
Den Batterie test habe ich irgendwo gesehen.... ich such mal...

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.westwall3d.de">http://www.westwall3d.de</a><!-- m -->

4

Dienstag, 4. September 2007, 14:37

Zitat von »"Evol97"«

Finger weg und sich was gutes kaufen!
Eure Akkuzellen werden es euch danken!

Mfg
Frank


Nur weil es im Lidl steht ist es schlecht? Was gutes habe ich gehabt, der Lader war nur teuer und ist nach 2 1/2 Jahren dann abgebrannt. Das Teil hatte mich damals 50 Euro gekostet. Bei den Preisen für Akkus ist es eigentlich egal, das was mich der Teure Lader kostet investiere ich dann in Akkus. Ob ich jetzt einen Lader mit -Delta U Abschaltung für 50 Euro oder für 15,99 Euro kaufe macht keinen Unterschied. Im übrigen hat der Akkulader vom Lidl ein TÜV und ein GS Prüfsiegel und natürlich auch ein CE Prüfsiegel.

Kurz zur -Delta U Abschaltung, bei der -Delta U Abschaltung wird der Akku überladen, dann kommt der Punkt wo die Ladespannung nicht mehr ansteigt sondern die Spannung wieder zurückgeht bei gleichen Strom, dort schaltet dann das Ladegerät ab. Dieser Effekt tritt erst bei Hohen Ladeströmen auf, also die Akkus werden heiß. Durch das überladen verliert der Akku etwas Kapazität, NiMH Akku sind von Natur aus schon Hochohmig und somit für Hochstromanwendungen nicht geeignet, der NiMH Akku wird bei jedem laden etwas hochohmiger, diesen Effekt kann man mit einem teuren Ladegerät etwas hinauszögern aber nicht verhindern. Also egal welchen Lader ich verwende wenn er mit -Delta U Abschaltung arbeitet werden die Akkus nicht schonend geladen.

Dann gibt es noch das Reflexladeverfahren, dies lädt den Akku schonend nur auch die Akkus halten nicht ewig.
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. September 2007, 15:01

Fast richtig!Gibt aber zwei Verfahren der Delta Peak abschaltung!Eine die einen Spannungsabfall von ca. 2mV erkennt,und dann die von den billigen Ladegeräten!Also wenn ein NIMH Akku warm wird,dann läuft schon beim laden was falsch!

Ladegeräte der neueren Generation haben PVD Abschaltung!
Aber ich glaube das Thema hatten wir schon einmal!

Mfg
Frank

6

Dienstag, 4. September 2007, 21:33

Zitat von »"Evol97"«

Fast richtig!Gibt aber zwei Verfahren der Delta Peak abschaltung!Eine die einen Spannungsabfall von ca. 2mV erkennt,und dann die von den billigen Ladegeräten!Also wenn ein NIMH Akku warm wird,dann läuft schon beim laden was falsch!

Ladegeräte der neueren Generation haben PVD Abschaltung!
Aber ich glaube das Thema hatten wir schon einmal!

Mfg
Frank


Nicht ganz es sind 2,5 mV und diese müssen störungsfrei erkannt werden, ACX ist auch gut, aber egal wie du deine NiMH lädst früher oder später sind sie Hochohmig. Steht so in der Bedienungsanleitung drin das die Akku heiß werden und man sich die Finger dran verbrennen kann. Bei einem Ladestrom von über 600 mA werden die Akku heiß oder nicht?
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

Evol97

Fortgeschrittener

Beiträge: 563

Wohnort: Gaggenau

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. September 2007, 22:11

Heiß?Lormalerweise nicht!NIMH sollten wenn es geht immer mit einem Ladestrom von 0,5-1C geladen werden!Wie gesagt kommt es auf die Abschaltmethode an!Also heiß wurden meine SubC Akkus wenn ich sie mit 8A Konstantstrom geladen habe wenn es mal schnell gehen musste!
So war es halt damals als ich noch Elektromodellflug gemacht habe!
11 Zellen in Reihe geschaltet,80A Entladestrom und ab ging die Post!Bin damals HOTLINER geflogen!
NIMH sind bedingt hochstromfähig!Bei SubC gehen so ca. 40A!Sind aber wie schon geschrieben zu hochohmig(Innenwiederstand)!

Fazit:
Wer viel mit Akkus zu tun hat,in welcher Form auch immer,dem kann ich nur einem gutem Computerlader empfehlen!
Denke mal das ist gut angelegtes Geld,weil sich in Sachen Akkus in nächster Zeit nicht mehr viel bewegt!

Mfg
Frank

8

Mittwoch, 5. September 2007, 18:41

Zitat von »"Evol97"«

Heiß?Lormalerweise nicht!NIMH sollten wenn es geht immer mit einem Ladestrom von 0,5-1C geladen werden!Wie gesagt kommt es auf die Abschaltmethode an!Also heiß wurden meine SubC Akkus wenn ich sie mit 8A Konstantstrom geladen habe wenn es mal schnell gehen musste!
So war es halt damals als ich noch Elektromodellflug gemacht habe!
11 Zellen in Reihe geschaltet,80A Entladestrom und ab ging die Post!Bin damals HOTLINER geflogen!
NIMH sind bedingt hochstromfähig!Bei SubC gehen so ca. 40A!Sind aber wie schon geschrieben zu hochohmig(Innenwiederstand)!

Fazit:
Wer viel mit Akkus zu tun hat,in welcher Form auch immer,dem kann ich nur einem gutem Computerlader empfehlen!
Denke mal das ist gut angelegtes Geld,weil sich in Sachen Akkus in nächster Zeit nicht mehr viel bewegt!

Mfg
Frank


Also Theoretisch läd er die Akku mit 4 C, was die Wärme erklären könnte, ist das der Lader erst bei 20 bis 30 mV Delta U abschaltet.

Frank was die Akku angeht muss ich dich leider enttäuschen, der Kunde verlangt immer mehr Kapazität auf kleinen Raum und somit steigt auch die Gefahr das die Akku eine spontane Selbstentzündung erfahren. Wobei die Kapazität der Akku welche auf dem Markt sind für die meisten Geräte ausreichen würde, wenn die Elektronik Industrie dies nicht durch ein schlechtes Energiemanagement sabotieren würde. Was bedeutet das Gerät zeigt Akku leer an und der Akku hat noch 40% Ladung, da bekomme ich die Krise, warum hat das früher besser geklappt, bei meinem Sony DAT TCD D7 wir der Akku als leer angezeigt wenn er noch ca. 10 % Ladung hat, das Gerät arbeitet mit 4 AA Zellen.

Aber Frank ich wollte keine Werbung für das Ladegerät vom Lidl machen, für den Normalen Gebrauch ist er ausreichend.
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

Erdmännchen

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: Hermersberg

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. September 2007, 00:51

@ Alle

Habe mir heute ein Ladegerät bei L... gekauft. Bin für den Preis positiv überascht. Was mir nicht gefällt ist, daß die Accu´s die auch Angeboten werden nicht in jedes Gerät passen. Ich habe mir z.B. AA Accu´s für ne kleine Mag-Lite gekauft, die sind nur 2/10 mm größer als Markenaccu´s passen aber nicht in die Lampe --> Finger weg für Mag-Lite´s.

Übrigends, habe noch Accu´s der Größe AA zu vergeben wvsore.gif
Gruß
Steffen

On ne passe pas

10

Donnerstag, 6. September 2007, 18:19

Zitat von »"Erdmännchen"«

@ Alle

Habe mir heute ein Ladegerät bei L... gekauft. Bin für den Preis positiv überascht. Was mir nicht gefällt ist, daß die Accu´s die auch Angeboten werden nicht in jedes Gerät passen. Ich habe mir z.B. AA Accu´s für ne kleine Mag-Lite gekauft, die sind nur 2/10 mm größer als Markenaccu´s passen aber nicht in die Lampe --> Finger weg für Mag-Lite´s.

Übrigends, habe noch Accu´s der Größe AA zu vergeben wvsore.gif


Was baut denn Maglite da für einen Schrott, ich habe mir auch von den AA Zellen welche gekauft, meine sind 3/10 mm im Durchmesser dicker, aber das sollte passen. Komisch meine anderen Akku haben den selben Durchmesser, also ich lasse von Maglite die Finger weg und habe keine Probleme das Akkus nicht passen. Welche Marken Akkus verwendest du Erdmännchen, sind das auch 2500 mAh AA Zellen.
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

Erdmännchen

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: Hermersberg

Beruf: Maschinenschlosser

  • Nachricht senden

11

Freitag, 7. September 2007, 00:38

@ Klausi

sind auch icht gerade Markenaccus, waren nur etwas teurer und im Globus zu erhalten. Heißen Energizer 2500 mAh und passen auch nur mit etwas nachhilfe in die Lampen. Muss wohl doch an den Maglite´s liegen. Na ja, werde schon einen Verwendungszweck finden, war sicherlich kein Fehlkauf.
Danke für den Tipp, bei uns waren am gleichen Tag nur noch 3 Ladegeräte und wenige Accu´s erhältlich.
Gruß
Steffen

On ne passe pas

12

Freitag, 7. September 2007, 19:57

Ähnlich sah es bei uns auch aus, die 9 Volt Akkus hatten sie noch in großer Menge. Das mit der kleinen Maglite kenne ich, ein Bekannter hat auch eine, da waren die Batterien etwas ausgelaufen die haben wir dann mit einem Hammer und einen Durchschlag entfernt. Innen war das Aluminium oxidiert und hat die Batterien blockiert, danach hatten wir das Aluminium innen abgeschliffen und dann habe die Akkus nicht gepasst. Die Batterien habe gerade so gepasst ich habe mich da auch gefragt was Maglite sich dabei gedacht hat. Ich kann die AA Zellen in meiner Kamera verwenden, DAT Rekorder, MD Player usw.
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

13

Freitag, 7. September 2007, 21:53

ich habe auch so ein Lader aber vom Aldi Sud! :D

14

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 16:58

Re: Akku Lader bei Lidl

Auf dieser Seite habe ich etwas über Ladegeräte gelesen und bei amazon das Ladegerät BC700 gekauft und auch bei amazon die Kundenrezensionen gelesen.
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.colorado-300.de/garmin/legeraete-ladegeraet-akku-akkus-batterie-batterien.html">http://www.colorado-300.de/garmin/leger ... erien.html</a><!-- m -->
Ich habe jetzt 3 Lader. Ein dummes von Aldi für NC und NiMH. Weil neuere Akkus mit höherer Kapazität nicht mehr rein paßten, ein besseres von Aldi für NiMH und das BC700. Akkus die ganz richtig leer sind werden nur von Ladegerät dumm erkannt. Wenn sie etwas geladen sind werden sie von den anderen auch erkannt und weiter geladen. Akkus die "leer" waren werden von dem besseren und von dem BC700 geladen, halten aber vom Gefühl her nicht so lange. Ich habe deshalb allen Akkus mit dem BC700 ein Refresh verpaßt. Die Akkus mit 100mA entladen und mit 200mA laden lassen, damit sie nicht warm werden. Nach 3 bis 4 Tagen ist der Vorgang für einen Satz fertig und ich hoffe sie haben wieder die volle Kapazität.