Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. Januar 2019, 02:06

Mal wieder: Was ist das?

Im Wald...
»Haunebu« hat folgende Datei angehängt:

2

Montag, 21. Januar 2019, 10:15

Die derzeitige Photolage und die Erläuterung zum Standort etc. usw. ist etwas unzureichend!
Gibt es mehr Bilder?
Wo befindet sich dieses Objekt?

3

Montag, 21. Januar 2019, 11:40

Ähnliche Schächte sind auf der Saarseite am Sonnenberg. Innen sind Steigeisen. Aber die Funktion konnte ich mir damals nicht erklären.

4

Montag, 21. Januar 2019, 14:59

Steht nahe an einem Bach direkt unterhalb einer langen Mauer die man wohl auf dem letzten Bild nicht gut erkennen kann. Dünne Mauer die nur an der Stelle offen ist an der der Bach durchfließt. Dieser "Schornstein" wurd von nem Fuchs untergraben...
Standort Nordsaarland.
Ich weiß nicht ob das ganze mit dem Westwall zu tun hat aber es steht nur wenige Meter hinter Bunkern und einer ehem. PAK-Stellung.
»Haunebu« hat folgende Dateien angehängt:

5

Montag, 21. Januar 2019, 21:52

Ist das evtl. der Überlauf von einem ehemaligen Staubecken?

Beiträge: 633

Wohnort: Besseringen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. Januar 2019, 22:06

Wenn im Nordsaarland könnte es demnach auch möglicherweise von der LVZ sein.
Die stauten ja dort gerne.
Nach der Sprengung sind alle Bunker gleich.

Die Anderen stehen im Saarland

7

Montag, 21. Januar 2019, 22:28

Staubecken könnte sein ja!

Ähnliche Themen