Sie sind nicht angemeldet.

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

241

Freitag, 28. Dezember 2012, 15:51

Re: Heeresversuchsstellen-HVS

Auch bis zum Jahreschluss 2012 ist von der neuen Planung des Kummersdorfer Gelände kaum was Realisierbares bemerkbar. Hoffe aufs nächste Jahr und denke das ich auch meine Erkundungen dort fortsetzen kann...
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

242

Samstag, 12. Oktober 2013, 17:14

Re: Heeresversuchsstellen-HVS

Die angesprochenen Realisierungen sind noch nicht auf dem Platz selbst "angekommen"...Schade, aber wahrscheinlich sind Versprechungen erstmal ein Allheilmittel, um die Gemüter zu beruhigen.
Auch vom <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.alemannisches-institut.de/cms/website.php?id=startseite.htm">http://www.alemannisches-institut.de/cm ... tseite.htm</a><!-- m -->
ist seit 2011 eine Referats-Veranstaltung auch über Kummersdorf nichts niedergeschrieben worden.
Seitens des Museumsverbandes Land Brandenburg und der Zielkonzeption sind bis 2015 Voraussetzungen zu schaffen, um einen Museumsbetrieb zu gewährleisten.
Zur Zeit ist nur der Flugbereich von Sperenberg zu betreten bzw. Führungen vorgesehen.
Für Interessierte: <!-- m --><a class="postlink" href="http://museum-kummersdorf.weebly.com/">http://museum-kummersdorf.weebly.com/</a><!-- m -->
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

243

Sonntag, 14. Dezember 2014, 00:29

Gruß an die Spezialisten

Hallo deproe und Hallo Ranet,

bin leider erst heute auf dieses Thema im Forum gestoßen. Schade - wenn ich hier eher drauf gekommen wäre hätte man die Interessen vielleicht bündeln und effektivieren, vielleicht auch mal zusammen auf Exkursion gehen können. Der letzte Eintrag hier liegt auch schon eine Weile zurück. Weiß nun nicht inwieweit Ihr Euch noch mit Kummersdorf beschäftigt - vielleicht ist ja die Karawane längst weiter gezogen...

Hatte als ich den Wikipedia-Artikels zum Grusonwerk schrieb zwecks Illustrierung den Stand für den Grusonschen Fahrpanzer gesucht, leider vergeblich.

Ich finde bei den Fotos hier keine von dem Objekt das ich für den vermuteten Raketenstartplatz halte. Ist Euch der entgangen?

Die Rampe mit der möglicherweise V1 verschossen wurden habe ich wohl auch gesehen.

Habt Ihr eine Ahnung was das für eine Anlage ist?
index.php?page=Attachment&attachmentID=12299 index.php?page=Attachment&attachmentID=12300

Habe es anfangs ähnlich gemacht wie deproe - einfach losgezogen und die einzelnen Bereiche so nach und nach erkundet, anschließend nachrecherchiert. Mit der Zeit kam eine beachtliche Menge an Bilddokumenten zusammen:

http://arche-foto.com/kummersdorf-gut_ve…sperenberg.html
http://arche-foto.com/kummersdorf-gut_gottow.html
http://arche-foto.com/kummersdorf-gut_fo…telle_west.html
http://arche-foto.com/kummersdorf-gut_verskraft.html

vielleicht ergibt sich ja noch was Neues? Bis dahin beste Grüße -

von arche-foto

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »arche-foto« (14. Dezember 2014, 01:05)


deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

244

Montag, 15. Dezember 2014, 19:16

Hallo,

danke für deinen ausführlichen Beitrag.

Spezialist nenne ich mich für meinen Teil nicht.

Die Karawane ist noch nicht weiter gezogen.

Deine Bilder sind enorm aufschlussreich, nicht nur weil sie den Teilen des großen Areals recht gut zugeordnet sind, was ja nicht so einfach ist wegen den unterschiedlichen Zeiten des Militärs auf dem Gelände.

Deine beiden gezeigten Fotos sind wo aufgenommen?

Ich habe eine Vermutung.

Was meinst du mit Raketenstartplatz? Meinst du den in West oder Ost??

Das solls erst Mal gewesen sein.

Kannst auch eine mail an mich schicken!
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

245

Montag, 29. Dezember 2014, 19:39

letzter Besuch in Kummersdorf-Gottow (dieses Jahr)

Hallo wieder,

war gestern mal wieder in Gottow, fand wohl vermutlich die ehemalige Wasserversorgung der Forschungsstelle.

Damit sich die ganze Reiserei dahin lohnt übernachtete ich dann auf dem Gelände des Nachrichenhelferinnen-Lagers, wollte heute mal sehen ob davon noch Reste existieren. War eine verdammt kalte Nacht! Also ich heute morgen aus dem Zelt kroch waren ca. 10 cm Schnee gefallen! Also nichts mit Spurensuche...

beste Grüße an alle
»arche-foto« hat folgende Dateien angehängt:
  • _D312823.JPG (91,11 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. September 2016, 01:01)
  • _D312802.JPG (127,66 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. September 2016, 01:01)
  • _D312791.JPG (114,65 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. September 2016, 01:01)
  • _D312801.JPG (115,25 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. September 2016, 01:01)
  • _D312811.JPG (120,91 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. September 2016, 01:01)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »arche-foto« (29. Dezember 2014, 19:52) aus folgendem Grund: Fotos wurden nicht dargestellt...


246

Montag, 19. Januar 2015, 19:30

VersKraft - historische Fotos

Hallo,

Fand gerade eine interessante russische Seite mit Infos und vor allem vielen historischen Fotos von der Verskraft (in englisch):

http://beutepanzer.ru/Beutepanzer/Museum/museum.html

oben auf der Seite ist auch noch ein link zur Verskraft.

ff.

Gruß v. arche-foto

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »arche-foto« (20. Januar 2015, 16:48)


deproe

Meister

  • »deproe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

247

Dienstag, 7. April 2015, 15:03

Hallo,
zu deinen Fotos von "243" denke ich mal die sind im Bereich des Festungsbaus aus Kaisers Zeiten zu finden.
Wenn du den Standort mitteilst, ist eine Endklärung möglich.
Die VERSKRAFT selbst hatte am Anfang einige Werkstätten vor der Ost-Schiessbahn. Aber die enorme Entwicklung
der damaligen Fahrzeuge und ihre Erforschung machte es notwendig sie auf einem süd- südöstlich gelegenen Gelände
zu etablieren.
Was du mit "Wasserversorgung Gottow" bezeichnest sind ganz einfache Löschbecken, welche auf solch großen
Übungsareale meistens in bestimmten Abständen zu entdecken sind. Inwieweit dort die Nachnutzung durch
sowjetische Einheiten erfolgte, ist nicht immer leicht zu trennen.
bis dann gruß deproe

&quot;Nicht kleckern, klotzen!&quot;

248

Dienstag, 7. April 2015, 21:59

Hallo deproe,

hab mich dies Jahr noch nicht mit Kummersdorf beschäftigen können - bin gerad 7 Wochen in Namibia (ehemals Deutsch Südwestafrika) unterwegs gewesen, u.a. auf den Spuren der Schutztruppe. Auch dort wieder ohne Ende Zeugs entdeckt:

#mce_temp_url#


Geodaten von "243" suche ich die Tage mal raus.

Die Gebäude der alten Verskraft-Werkstätten von denen Du schreibst stehen ja noch vor der Schießbahn Ost (südlich des Wasserturmes). Habe ich seinerzeit noch nicht benennen können als ich die fotografierte.

Die in "245" abgebildeten Objekte sind nicht die überall im Gelände verteilten Löschbecken die ich auch kenne u. fotografierte, diese sehen jedoch ganz anders aus. Bei den abgebildeten Objekten handelt es sich um eine Anlage von denen die Fotos je einen Teil abbilden. Diese 5 Objekte befinden sich in einer Reihe und liegen direkt nebeneinander.

bis denne - besten Gruß - v. arche-foto

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher