Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 7. Januar 2011, 11:06

6 Schartenturm in B oder C

Hallo erstmal .
Ich bin zur Zeit dabei, einen 6 schartenturm im Maßstab 1:35 zu bauen.Den oberen Teil habe ich schon vor einigen Jahren gebaut, und ich baue Jetzt den unteren Teil (was im Beton versteckt ist) dazu. Ich bräuchte eventuel die Maße und Zeichnungen dazu. Kann mir jemand dazu helfen ? schilder_54.gif

Stutta

Profi

Beiträge: 1 145

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Januar 2011, 17:13

Re: 6 Schartenturm in B oder C

Hallo Wildesau.

Was willst Du den Bauen, Beziehungsweise was hast Du da schon angefangen. Die Schartentürme sind ja nicht alle Gleich.

Stutta

3

Sonntag, 9. Januar 2011, 20:10

Re: 6 Schartenturm in B oder C

Hallo Stutta, Ich bin gerade dabei einen 35P8 im Maßstab 1:35 zu Bauen. Der obere Teil (bis zum Betonrand)ist schon seit einigen Jahren vorhanden. Mich interessiert eigentlich nur der Teil ab den Scharten abwärts.
Gruß Wilde Sau

Stutta

Profi

Beiträge: 1 145

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Januar 2011, 20:21

Re: 6 Schartenturm in B oder C

So ich das weiß hatte der keinen Sockelring. Aber vielleicht melden sich ja noch andere die es besser oder Mehr Wissen.

Stutta

Bewahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Wohnort: Schönstes Bundesland

Beruf: Stahlbau

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Januar 2011, 20:51

Re: 6 Schartenturm in B oder C

Ich denke er ist gleich aufgebaut wie die anderen Türme.
Der Sockelring ist notwendig um ihn im Beton kraftschlüssig zu verankern.
Gruß
" Der Bewahrer"
Die Welt ist schlecht!
Wir müssen nur etwas besser sein, dann heben wir uns aus der Masse hervor!

http://www.westwall-ig.de

Bewahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Wohnort: Schönstes Bundesland

Beruf: Stahlbau

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. Januar 2011, 14:53

Re: 6 Schartenturm in B oder C

So hab mich mal bei Markus schlau gemacht.
Der Sockelring ist ein Stahlring der zusätzlich zum Turm in einem A-Bauwerk eingebaut wurde.
Siehe BB Panzerteile

Zitat

Wie zuvor schon bei den Kleinstglocken und Artilleriebeobachtern berichtet, waren
auch die Sechsschartentürme 20P7 von der Deckenverstärkung der Ausbaustärke B
betroffen. So wurde für sie auch ein Sockelring von 615 mm Höhe und 7 t Gewicht
vorgesehen. Ab Februar 1940 wurden die Kuppeln als 20,1P7 mit Sockelring
geliefert, auch hier ist der Einbau zweifelhaft.
Eine weitere Version mit einem Sockelring von 1410 mm Höhe zum Einbau der
Türme in A-Beton (Gewicht 17,6 t) kam nicht mehr zur Fertigung.
Normalerweise waren die Kugelkopfscharten außen trichterförmig ausgebildet. Es
wurden allerdings an einer Kuppel 20P7, wohl als verbesserte Version, Scharten mit
stufenförmiger Ausbildung festgestellt (Bunker 394 an der Alschbacher Ziegelhütte
bei Blieskastel/Saarland).
" Der Bewahrer"
Die Welt ist schlecht!
Wir müssen nur etwas besser sein, dann heben wir uns aus der Masse hervor!

http://www.westwall-ig.de

Stutta

Profi

Beiträge: 1 145

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Januar 2011, 19:59

Re: 6 Schartenturm in B oder C

Habe mich mal mit J. Dräger unterhalten der mir sagte, daß es im BUNKER 20 keinen solchen Ring gäbe. Auch alles was ich bisher gesehen und fotografiert habe war auch ohne einen solchen Sockelring.
Wer kann nun einen Beleg führen daß es doch in einigen einen Sockelring gab. Ware ja ganz interessant.
Müßte dann ja meine Zeichnung der 20P7 abändern oder eine zweite Version verpassen.

stutta

20P7

Profi

Beiträge: 774

Wohnort: Sarreguemines, Frankreich

Beruf: Rettungsassistent

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Januar 2011, 22:31

Re: 6 Schartenturm in B oder C

Und hier mal etwas zum anschauen
»20P7« hat folgende Datei angehängt:
  • 008.jpg (34,32 kB - 110 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Februar 2017, 17:03)

20P7

Profi

Beiträge: 774

Wohnort: Sarreguemines, Frankreich

Beruf: Rettungsassistent

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Januar 2011, 22:42

Re: 6 Schartenturm in B oder C

Zitat

..
Siehe BB Panzerteile...
So wurde für sie auch ein Sockelring von 615 mm Höhe und 7 t Gewicht
vorgesehen. Ab Februar 1940 wurden die Kuppeln als 20,1P7 mit Sockelring
geliefert, auch hier ist der Einbau zweifelhaft.
Eine weitere Version mit einem Sockelring von 1410 mm Höhe zum Einbau der
Türme in A-Beton (20,2P7-Gewicht 17,6 t) kam nicht mehr zur Fertigung.


Wie willst Du da einen Beweiß führen- ich glaube, keinem von uns ist ein solches Bauwerk bekannt.
Auch in einem der späten Bauwerke, dem 115d in Blieskastel, ist kein Sockelring vorhanden.

Ob am AW welche eingebaut wurden, weiß ich nicht, hab ich keine Ahnung von.

Gruß
Markus