Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 50.

Montag, 5. August 2019, 01:01

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Westwall im Fernsehen

Neinnein, verstehe mich nicht falsch. Ich weiß, dass das nicht so rüberkommen SOLLTE. Aber man KANN es so verstehen. Da war mir stellenweise zu wenig Feinfühligkeit bei der Bearbeitung des Off-Textes am Werk. Ich unterstelle den Machern natürlich keine einseitige Intention pro 3. Reich!! Aber Sorgfalt muss da mehr walten. Oder bin ich zu feinfühlig und zu kritisch?

Samstag, 3. August 2019, 10:20

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Westwall im Fernsehen

So! Jetzt hatte ich endlich auch Zeit, die Doku zu sehen. Sie ist in der Tat sehenswert, wenngleich ich die Stimme des Off-Kommentars aus der Frühstücksflockenwerbung kenne. Kann man da nicht mal andere, unverbrauchte Sprecher finden? Es gibt doch genug Schauspieler, die Arbeit wollen... Zum Inhalt: Tolle Aufnahmen, gute Archivarbeit, einiges dabei, was mir neu war. Gut fand ich auch, dass der Hauptaspekt eher auf die Zivilbevölkerung in den Regionen gerichtet war, das wird häufig vernachlässigt...

Mittwoch, 24. Juli 2019, 15:31

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Westwall im Fernsehen

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y…te-einer-grenze

Sonntag, 28. April 2019, 11:53

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Pirmasens Süd (6811)

Und @ GenInFest: Es tut mir wirklich sehr weh, dass es noch kein Internet gab, als du angefangen hast, und du dir alles selbst erarbeiten musstest. Ist es nicht der Sinn von Foren, dass man sich über verschiedene Kenntnisgrade, Sprach- und Ländergrenzen hinweg austauschen kann? Deine fachlich fundierten Beiträge werden von allen geschätzt, wenn sie nicht vom hohen Ross kommen .

Sonntag, 28. April 2019, 11:44

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Pirmasens Süd (6811)

Hallo Loslau! Ich habe eure Konversation der letzten Tage nach ein paar Urlaubstagen gelesen und stehe der Sache ratlos gegenüber. Du weißt schon mehr als manche andere hier, leider kann ich dir nicht helfen. Ich habe auch schon Anfragen gestartet und meistens erntete ich Schweigen darauf. Man ist sich halt nicht sicher, ob es niemand liest oder niemand etwas weiß oder niemand Lust hat zu antworten. Danke jedenfalls für deine Fotodokumentationen, die ich immer mit großem Interesse betrachte. Las...

Mittwoch, 20. März 2019, 20:24

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Westwall-Bauten auch in Kuppenheim?

Und ich wäre auch gerne mit von der Partie. Ich kann auch keine Markierungen auf der Karte erkennen. Vielleicht aber Luftschutz? Vielleicht auch Nachkriegsbauten? Hast du mal gecheckt, ob es in der Nähe eine Flugabwehrstellung gab?

Dienstag, 26. Februar 2019, 19:59

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Au am Rhein - Strasse zum Rhein

Ähja, das war auch etwas missverständlich von mir formuliert, B00nfire. Ich kritisiere gar nicht das RP wegen verschleppter Berichte, sondern eher den Umgang von vielen Privatleuten, Gemeindeverwaltungen und der Presse mit diesem Thema. Hier wird zu oft verschleiert, Hauptsache, man hat seine Ruhe und muss sich nicht mit denkmalschutzrelevanten Bedenken herumschlagen, die dann das geplante neue Einkaufszentrum gefährden. Beton hat keine Lobby! So viel ist schon zerstört worden und niemanden kümm...

Sonntag, 24. Februar 2019, 20:04

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Au am Rhein - Strasse zum Rhein

Das wage ich doch stark zu bezweifeln, lieber Trapper, dass unsere hiesige Provinzjournaille hier eine Nachberichterstattung anpeilt, wo es doch sicher nicht im Interesse des Regierungspräsidiums ist, dass dies geschieht... Das Ding wird in einer Nacht- und Nebelaktion beseitigt, Details zur Vorgeschichte oder zum Zustand des Bauwerks werden ausgespart, Dokumentation geschieht nicht oder nur für den internen Gebrauch. Historisches Interesse Fehlanzeige?! Vielleicht wird noch nicht einmal die Den...

Samstag, 23. Februar 2019, 10:47

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Malsch

Dieses Wochenende sieht's bei mir schlecht aus, aber das danach (vor Fasching) könnte was werden. Lohnenswert ist auch die Ecke um die Ettlinger Linie, da war ich letzte Woche mal. Interessenten bitte melden

Samstag, 9. Februar 2019, 19:19

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Karlsruhe, Scheinanlagen

Hallo Thomas! Es gibt eine recht gelungene Zusammenstellung auf den Webseiten der Forschungsgruppe Untertage über diese Scheinanlagen bei Karlsruhe. Schau einmal da nach, erfordert ein wenig Suche. Ich konnte dir die Seite leider nicht direkt verlinken. Was soll man zu dem Artikel sagen? Die vielen Konjunktive sind durchaus gerechtfertigt, nichts Genaues weiß man nicht. Warum hat KA news den Artikel geschrieben? Wahrscheinlich gab's grad nix Besseres. Aber der heutige Journalismus ist ja eh oft ...

Mittwoch, 6. Februar 2019, 23:26

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Was ist das?

Ja, das siehst du richtig. Es steht im freigelegten Zustand auf dem Kopf. Nein, die Bauarbeiter sind ortsfremd und haben ebenso wenig eine Ahnung, wie der Besitzer, dem das Gelände schon seit 1928 (!) gehört.

Mittwoch, 6. Februar 2019, 20:21

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Was ist das?

Danke B00nfire. Schon lustig, ich habe mehrere Versuchsballons gestartet, bislang weiß niemand, worum es sich handeln könnte. Krass, ich schätze, dass die Dinger nicht älter als 100 Jahre sind (wenn überhaupt...) und NIEMAND weiß was. Vielleicht hat aber jemand eine Idee, wen ich noch fragen könnte? Muss ja nichts Militärisches sein, denkbar ist auch Flughafen, Eisenbahn, Agrarbetrieb. Für Kontakte (gerne auch per PN) vielen Dank im Voraus.

Mittwoch, 6. Februar 2019, 17:14

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Was ist das?

Vielleicht kann ja jetzt jemand etwas erkennen?!

Mittwoch, 6. Februar 2019, 17:13

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Was ist das?

Bislang war die Resonanz ja nicht so spektakulär... Nach der kompletten Freilegung der Blöcke und der Entfernung des Betons blieb dieses hier "übrig":

Sonntag, 27. Januar 2019, 13:10

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Was ist das?

Liebes Forum, vielleicht hat jemand dieses oder ein ähnliches Objekt schon einmal gesehen und kann mir helfen. Fundort ist im Rückraum des Westwalls (ca. 2 km von der Bunkerlinie entfernt) in der Nähe einer Flakstellung (von dieser etwa 50-100m entfernt). Das Objekt ist etwa 4 m im Durchmesser und 1 m stark und aus Beton. Oben ist eine Stahlplatte eingelassen, diese hat 3 aufwendig gearbeitete Bohrungen und Aussparungen. Die Oberfläche des Betons ist nach oben hin professionell versiegelt (fast ...

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:40

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Nutzung von Flak für den Erdkampf

@sledge Zitat von »WestwallbunkerIII« Bis dahin habe ich noch ein Gegenbeispiel: Der Bruder eines Bekannten hat einmal vom "Endkampf" in Rastatt berichtet. Die Einheit bekam eine 8,8 auf Radlafette geliefert, um damit die südwestliche Flanke der Stadt mit den Bruchwiesen und der Reichsstrasse 36 unter Feuer nehmen zu können. Leider liess die dazugehörige Munition auf sich warten und so erging alsbald der Befehl die Flak in eingefettete Sackleinen zu wickeln und in einem der nahen Bombenkrater zu...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 23:14

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Nutzung von Flak für den Erdkampf

Sehr schön, vielen Dank Sledge, auch für die Mühe mit den Scans. Das bestätigt meine Ansicht, dass die 8,8 schnell entfernt werden konnte und wahrscheinlich gar nicht mehr in die Kämpfe gegen Infanterie und Panzer eingesetzt wurde.

Sonntag, 2. Dezember 2018, 19:25

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Nutzung von Flak für den Erdkampf

Danke Zappo, Wikipedia habe ich auch konsultiert. Ich hatte gehofft, dass jemand mit Bundeswehrerfahrung bzw. persönlicher Ahnung von den 8,8ern etwas beitragen kann. Wikipedia erwähnt bspw. einen Kampfschirm, der für den Erdkampf vorgepflanzt werden konnte. Sagt aber nichts aus über die Lafette, die Protzen, die Motorisierungsfähigkeit, das ist mir alles zu allgemein bei den Wikis. Und: Schön, B00nfire. Aber was habe ich davon? Ich weiß um die Durchschlagskraft der Geschosse, ich weiß um die vi...

Donnerstag, 29. November 2018, 20:25

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Nutzung von Flak für den Erdkampf

Ich hab mal eine Frage, die sich nur indirekt mit dem WW beschäftigt. Ich erforsche gerade Anlagen in der Rückraumstellung, die aber auch nicht direkt zur LVZ gehören, sondern zur Stadtverteidigung von Karlsruhe. Vielleicht wissen die Waffenexperten ja dafür eine Antwort. Wie lange dauerte es, eine Flak zur Luftverteidigung für den Erdkampf umzurüsten. Ich denke hier an die Standard 3,7 oder 8,8. Ging das direkt unmittelbar oder war das gar nicht so einfach? Brauchte man z.B. eine andere Lafette...

Montag, 12. November 2018, 17:41

Forenbeitrag von: »Festus Hagen«

Verschlossenen Bunker aufbrechen

So ist es. Je mehr Leute die Schilder missachten oder gar Absperrungen beschädigen, zerschlagen, aufbrechen, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand verletzt und der Staat als Eigentümer dann reagiert. "Vorsicht" allein reicht nicht, kein Unfall geschieht absichtlich, daher auch das Wort "Un"fall! Warum auch betreten? Es gibt kein Nazigold und auch kein MG42 mit Patronengurt und keine Naziuniform mit Silberpunze und Eichenlaub in diesen Bunkern. Es gibt Wildleben, was möglichs...